Hochzeitsbäume: Nach dem Ja-Wort pflanzen

Von: se
Letzte Aktualisierung:
7493751.jpg
Auch Jenny und Stefan Spieß setzten die Tradition fort und pflanzten ihren Hochzeitsbaum entlang des Wanderweges „Dürwißer Fließ“. Foto: Sonja Essers

Eschweiler. Im September des vergangenen Jahres gaben sich Jenny und Stefan Spieß auf dem Eschweiler Standesamt das Ja-Wort. Am Freitag pflanzten sie nun gemeinsam mit sieben anderen Ehepaaren einen Hochzeitsbaum entlang des Wanderweges „Dürwißer Fließ“.

Den Hochzeitsbrauch ließ die Stadt im Jahr 1979 wieder aufleben. Damals startete man mit zwei Paaren im Stadtwald, die dort ihren Hochzeitsbaum einpflanzten. Im Laufe der Zeit erfreute sich die Tradition jedoch immer größerer Beliebtheit. Mittlerweile konnten so 1367 Obst- und Laubbäume im gesamten Stadtgebiet eingepflanzt werden.

„Bäume sind Sinnbilder des Lebens. Zu allen Zeiten und in allen Kulturräumen ist der Baum bewunder, geehrt und verehrt worden“, wusste Hedwig Assenmacher, Leiterin der Abteilung für Freiraum und Grünordnung der Stadt Eschweiler, zu berichten.

Griff zur Schaufel

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Rudi Bertram machten sich die Paare, die sich an der Bürgerbegegnungsstätte an der Moselstraße getroffen hatten, mit Hedwig Assenmacher und dem Standesbeamten Heinz Schmitz auf den Weg zum Wanderweg „Dürwißer Fließ“.

„Es ist höchste Zeit, dass die Bäume in die Erde kommen“, meinte Assenmacher. Schließlich waren an dem ein oder anderen Exemplar bereits Blüten vorhanden. Entscheiden konnten sich die Brautpaare zwischen Esche, Eberesche, Vogelkirsche und Hainbuche.

Sobald sie sich ein Exemplar ausgesucht hatten, griffen die Indestädter zu den dazu bereitgestellten Schaufeln und brachten ihren Baum in die Erde. Nachdem sie diese Aufgabe erfolgreich gemeistert hatten, gab es zur Belohnung vom Standesbeamten Heinz Schmitz noch ein Schnäpschen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert