Eschweiler - Hobbykegler testen für die Meisterschaft

Hobbykegler testen für die Meisterschaft

Von: mah
Letzte Aktualisierung:
15343903.jpg
Organisatoren und Sponsor freuen sich auf den Sparkassen-Cup, der Auftakt zur Kegel-Saison: Renate und Günter Reiche, Klaus Wohnaut, Gebietsdirektor der Sparkasse, und Erwin Körfer (v.l.). Foto: Manuel Hauck

Eschweiler. Eröffnet wird die Saison der Hobbykegler mit dem Sparkassen-Cup, der am Samstag, 23. September, in die zwölfte Runde geht. Als Warm-up für die kurz darauf folgenden Stadtmeisterschaften verstanden, steht im Kegelcenter „Am Knickertsberg“ bei allem sportlichen Ehrgeiz der Spaß im Vordergrund.

„Der September stellt sich als Urlaubsmonat heraus“, erklärte Günter Reiche, Vorsitzender des Vereins zur Durchführung der Kegelstadtmeisterschaft Eschweiler bei der Präsentation des Sparkassen-Cups in der namengebenden Bankengeschäftsstelle in der Marienstraße.

Viele Kegler seien auch deshalb verreist, weil die Kinder mittlerweile außer Haus sind und der Urlaub außerhalb der Schulferien gebucht wird. Aus diesem Grunde seien derzeit mit 18 Mannschaften weniger Anmelder zu verzeichnen als im Vorjahr, so Vorsitzender Reiche, der sich auch darum bemüht, die verschiedenen Kegelclubs in Eschweiler und Umgebung direkt anzusprechen.

Drei Disziplinen, die Damen-, Herren und Mixed-Mannschaften gehen am 23. September im Kegelcenter „Am Knickertsberg“ an den Start. Dieses Jahr haben sich die Organisatoren für ein Gruppensystem entschieden, bei dem zunächst einmal jede Mannschaft gegeneinander antritt.

Start am Vormittag

Die Besten kommen anschließend in die Halbfinals, in denen nach K.o.-Prinzip vorgegangen wird, und so werden die Cup-Sieger schließlich ermittelt. Angepasst hat der Verein auch die Startzeit und beschloss, auf Wunsch der Kegler, bereits vormittags zu starten, um so nicht bis in die späten Abendstunden hinein kegeln zu müssen. Das Ziel ist es erneut, die Cup-Sieger an einem Tag zu ermitteln, während die im November startende Stadtmeisterschaft an sechs Wochenenden über drei bis sechs Monate verteilt ausgetragen wird.

Das Gruppen- und K.o.-System und die Möglichkeit, dass auf zwei Bahnen parallel gekegelt werden kann, sorgt für Entspannung, so Organisator Reiche, der den Anmeldeschluss auf den 16. September terminiert hat. Bis dahin können und sollen sich alle, die Interesse daran haben, sich mit anderen Clubs im Kegeln zu messen, ruhig anmelden, ohne Scheu haben zu müssen.

Denn auch wenn Vereine gerade erst am Anfang stehen und weniger Erfahrung haben als die älteren Kollegen, so sei der Cup von Geselligkeit und Spaß geprägt. Jede Mannschaft besteht aus vier Keglern, wobei durch die Setzliste jedes Mitglied eines Teams eine bestimmte Rangposition trägt. Sobald jemand ausgewechselt wird, dann auf der Position der Setzliste.

Nicht nur Indestädter, auch Interessierte aus der Region sind herzlich eingeladen, sich bei dem Cup zu beteiligen. Die Sparkasse wirkt nicht nur als Namensgeber, sondern auch als Sponsor bei der Veranstaltung mit. Darüber hinaus stehen für die ersten drei Plätze jeder Disziplin Medaillen bereit und Wanderpokale krönen den Sieg zusätzlich.

Gebietsdirektor Klaus Wohnaut lobt, wie dynamisch, fair und locker es bei dem Wettbewerb zugeht und freut sich ebenso wie Reiche, dass im vergangenen Jahr neue junge Mannschaften zum Cup gefunden haben, die sich gut untereinander kennen würden und sich daher gegenseitig übertreffen wollen. Ehrgeiz wird sicherlich ebenfalls nicht zu kurz kommen, wenn die Clubs „Ohne Daddy“, „BBK“ und „Freitagsleber in den Disziplinen Damen, Herren und Mixed ihre Titel verteidigen wollen.

Das Vergleichskegeln

Der 12. Sparkassen-Cup wird eine erste Tendenz auf die Stadtmeisterschaft erkennen lassen, die am 4. November startet und zu der man sich bis zum 19. Oktober ebenfalls beim Verein zur Durchführung der Kegelstadtmeisterschaft Eschweiler anmelden kann.

Weitere Vergleichskegeln mit der Nachbarstadt Stolberg mit Hin- und Rückkampf am 30. September in Breinig und am 14. Oktober im indestädtischen Kegelcenter spornen an, sich zu messen. Beendet wird die Saison am 10. März mit der sogenannten Kegelabschlussparty für jedermann, bei der die besten, aber auch der schlechteste Clubs ausgezeichnet werden.

Anmeldung zum Sparkassen-Cup und zur Kegelstadtmeisterschaft: Günter Reiche, Franz-Gessen-Straße 16, 52249 Eschweiler, Telefon: 0163/1490048, E-Mail: reiche.guenter@t-online.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert