Historische Schönheiten rollen zum Niederrhein

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
5626454.jpg
Sasmtag startet die 12. Eschweiler Classic Tour ab der Grabenstraße. Foto: I. Röhseler
5626902.jpg
Samstag startet um 9.15 Uhr die 12. Eschweiler Classic Tour erstmals an der Grabenstraße. Ziel ist traditionell die Uferstraße. Foto: Jana Röhseler

Eschweiler/Stolberg. Fahrerlager-Atmosphäre bricht aus inmitten der Indestadt. Rund 90 chromblitzende Oldies gehen am Samstag bei der 12. Eschweiler Classic Tour des Eschweiler Automobil-Clubs auf die 165 bis 175 Kilometer lange Reise. Start ist die Fußgängerzone Grabenstraße, das Ziel traditionell an der Uferstraße.

Nachdem sich die Teilnehmer im Autohaus Zittel an der Rue de Wattrelos, also im Nennbüro der Eschweiler Classic Tour, das Okay der technischen Abnahme geholt haben, geht es direkt in die Innenstadt.

Um Punkt 9.15 Uhr rollt der erste Bolide (im Schritttempo) auf der Grabenstraße (in Höhe der Tchibo-Filiale) über die Startlinie.

„Wir haben den Startbereich bewusst in die Grabenstraße verlegt, weil der Publikumsverkehr in der Fußgängerzone größer ist“, so ACE-Vorsitzender Lars Dohmen. Von dort aus geht die Reise ins „platte Land“, genauer gesagt, in Richtung Niederrhein.

Wer übrigens noch mitfahren möchte, kann sich am Samstag zwischen 7 und 8 Uhr im Autohaus Mercedes Zittel anmelden; es gibt noch zehn freie Starterplätze.

Porsche, Morgan, Isetta & Co

Im Minutenabstand rollen die automobilen Klassiker in die Wertung, die in drei Gruppen erfolgt. Gewertet wird das touristische bis sportliche Geschehen in drei getrennten Wertungsgruppen.

Die Zieleinfahrt erfolgt dann traditionell auf der Uferstraße. Hier treffen die Austin Healeys, MG, Morgan, Auto Union, Porsche 911 und 356, Glas 1300, Alfa Romeo Guilia, BMW Isetta und VW Käfer ab 15.30 Uhr wieder in der Indestadt ein, wo alle Teilnehmer mit einem Gläschen Prosecco und einer fachkundigen Moderation begrüßt werden.

Zugelassen sind übrigens alle Fahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt sind, also bis Baujahr 1983. Der Automobilclub lädt nach der Classic Tour alle Teilnehmer zum Empfang ins Haus Flatten an der Röthgener Straße ein, wo übrigens am Samstagmorgen die Rallye-Teilnehmer auf die Aufgabenstellung des Bordbuches eingestimmt und vorbereitet werden.

Wer also Fahrerlager-Atmosphäre mitten im Herzen von Eschweiler verspüren möchte, hat ausreichend Gelegenheit dazu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert