Eschweiler - Hiphop und Inlineskates: So macht Schule Spaß

Hiphop und Inlineskates: So macht Schule Spaß

Von: abd
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. „Lernen mit Kopf, Herz und Hand.” Unter diesem Motto stand der Tag der offenen Tür der Katholischen Grundschule (KGS) Dürwiß. Dort bot man Unterrichtshospitationen und verschiedene Kreativangebote an.

Besonders beliebt war das Sicherheitstraining für Inlineskater, das auf dem Schulhof stattfand. Auch eine Spendenübergabe fand statt: Die KG Narrengarde Dürwiß spendete der KGS sowie vier Kindergärten jeweils 200 Euro zur Verschönerung ihrer Einrichtungen.

Alle zwei Jahre findet ein Tag der offenen Tür in der KGS Dürwiß statt. Dieser richtet sich an Eltern und Kinder, die die Schule kennenlernen wollen, sowie an Angehörige der Schüler und Schülerinnen der Grundschule.

Zunächst bestand die Möglichkeit an Unterrichtsdemonstrationen teilzunehmen. Dieses Angebot war besonders für Kinder interessant, die im nächsten Schuljahr vom Kindergarten auf die Grundschule wechseln.

Im weiteren Verlauf des Morgens konnte man die Resultate verschiedener Projektwochen oder den neuen Schulgarten bewundern. Ostermotive, Osterkarten und Rasseln wurden in Bastelaktionen gebastelt, in einem Hiphop-Workshop tanzte man zu den neusten Songs der Charts.

Die AWA Entsorgung GmbH bot am Tag der offenen Tür für die Besucher Papierschöpfen an. Junge Teilnehmer bastelten dort Karten für das bevorstehende Osterfest.

„Schon mehrere Jahre unterstützen wir die KGS Dürwiß bei Schulfesten und dem Tag der offenen Tür mit verschiedenen Aktionen für die jungen Besucher”, erzählt die Mitarbeiterin der AWA Nicoll Barthey.

Ein Highlight auf der Veranstaltung war das Sicherheitstraining für Inlineskater. Die stellvertretende Schulleiterin Ruth Rickes organisierte das Training und lud hierzu die Skateschule NRW ein. Unter dem Slogan „Endlich richtig Bremsen lernen” zeigten zwei Trainer der Skateschule den zahlreichen sportlichen Teilnehmern auf dem Schulhof die wichtigsten Grundlagen für das Fahren auf Rollen.

Der Spaß an der Bewegung und die Vermittlung der wichtigsten Grundtechniken, wie das Anlegen von Schonern und das Bremsen standen im Mittelpunkt des zweistündigen Unterrichts. Seit dem Jahr 2007 werden diese so genannten „Skate@School”-Aktionen von der Skateschule NRW in Grund- und weiterführenden Schulen durchgeführt und in Dürwiß fanden sie, trotz schlechten Wetters eine sehr gute Resonanz.

Der Förderverein der KGS stellte sich den Besuchern ebenfalls vor: Der Förderverein, der aus Eltern, Lehrern und Freunden der Grundschule besteht, unterstützt die Schule materiell und finanziell. Letztlich trug er mit einem neuem Klettergerüst und der Bemalung des Schulhofs zur Gestaltung des Schulgeländes bei. Ohne die tatkräftige Arbeit der Mitglieder des Fördervereins würden der Grundschule viel weniger Lernmittel zur Verfügung stehen.

Die KG Narrengarde Dürwiß spendete in diesem der Grundschule und den vier Dürwißer Kindergarten ihre Einnahmen der großen Karnevalssitzung. Dieses Geld soll der Verschönerung Institutionen zu Gute kommen. Präsident der Karnevalsgesellschaft Patrick Nowicki überreichte der Schulleiterin Renate Topp- Klein, ebenso wie den Verantwortlichen der Kindergärten Käthe Strobel, Villa Regenbogen, Kleiner Prinz und St. Josef jeweils einen Scheck über 200 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert