Heilkräuter und Ultimate Frisbee: Neue Angebote an der VHS

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Gesundheitsförderung ist ein Schwerpunkt der indestädtischen Volkshochschule. Im Sommer und Herbst 2016 werden in diesem Bereich neue Bildungsangebote unterbreitet, bei deren Auswahl Fachbereichsleiter Andreas Balsliemke die eigene Erfahrung und Leidenschaft verarbeitet hat. Schon am Samstag, 13. August, startet um 10 Uhr der neue Themenzweig mit einer Seminar-Exkursion zum Thema Heilkräuter.

Balsliemke, der als Mitglied eines Kleingartenvereins einen 300 Quadratmeter großen Kräutergarten unterhält, erklärt: „Das Wissen unserer Vorfahren über die Heilkräfte der Natur droht angesichts einer Kommerzialisierung der Heilmittel und -verfahren verloren zu gehen. Dabei basieren viele Medikamente auf Produkten der Natur, die teils in unseren Wäldern und Auen wachsen.“ Unter Leitung der Heilpraktikerin Heike Jansen-Noufal geht es deshalb ab dem Treffpunkt „Waldschänke Killewittchen“ vormittags in die Natur (Anmeldung erforderlich).

Heilkräuter zu finden, zu identifizieren und von ähnlichen, womöglich schädlichen oder giftigen Pflanzen zu unterscheiden, soll Inhalt des Spaziergangs sein. Am Nachmittag wird das Seminar dann im VHS-Haus, Kaiserstraße 4a, fortgesetzt. Nun geht es darum, die gesammelten Kräuter zu verwerten und beispielsweise Aufgüsse, Leberwickel oder Kompressen zuzubereiten, deren Anwendung vermittelt wird.

Ebenfalls in den Wald geht es am Samstag 22 Oktober, bei der ersten „Eschweiler Verzählches Wanderung“. Die Künstlerin Susanne Lachnit, alias „Lotte von der Inde“, thematisiert bei der rund dreistündigen Wanderung den Wald als mystischen und mythischen Ort, in dem Aufbruch, Gefahr, Unbekanntes ebenso wie Schutz, Hilfe und Seelentrost zu finden sind. Für Erwachsene und Familien mit Kindern gleichermaßen.

„Der Sommer ist eine ‚Leidenszeit‘ für jene, die nicht oder nicht gut schwimmen können. Am Strand zu sitzen, während andere sich vergnügen, ist nicht schön. Und wer gibt schon gerne zu, nicht schwimmen zu können oder unsicher im Wasser zu sein?“, fragt Andreas Balsliemke, der erst als Erwachsener mit 23 Jahren das Schwimmen erlernte und die Unsicherheit angesichts einer fortbestehenden Wasserscheu bis zum heutigen Tag gut kennt, die Gründe für die Einführung eines Angebotes in Bereich Erwachsenenschwimmen. Wer gar nicht schwimmen kann, kann dies ab Dienstag, 6. September, dienstags und donnerstags vormittags im Hallenbad in einer kleinen Gruppe bis maximal fünf Personen lernen. Dabei geht es zu Beginn darum, Ängste und Unsicherheiten abzubauen.

Wer eigentlich schwimmen kann, aber sehr unsicher ist oder einfaches Tauchen oder vom Rand springen lernen will, findet dienstags oder donnerstags vormittags dafür ein Kursangebot.

Erstmals hat die VHS Eschweiler im Herbst mit „Ultimate Frisbee“ eine Mannschaftssportart im Programm. Dieses Angebot liegt dem Fachbereichsleiter ebenfalls besonders am Herzen, spielte er doch in der eigenen Studienzeit bei „inDISKutabel Münster“ mit: „Ultimate Frisbee gilt als das fairste Mannschaftsspiel der Welt. Selbst die Profiliga kommt ohne Schiedsrichter aus, weil schon eine Berührung des Gegners als eindeutiges Foul gewertet wird“, erklärt Balsliemke. „Und die Szene war und ist cooler als viele traditionelle Sportarten. Das sieht man schon an den Vereinsnamen: Baltimate (Lübeck), Catch‘em all (Kamen), Funaten (Hannover) Traumfänger (Bremen), DISCoveries (Verl) sind nur einige Beispiele. Das Trainer-Paar spielt übrigens bei den Aachener Frizzlybears.“ Das für Geschick und Ausdauer anspruchsvolle Training richtet sich besonders an 20- bis 40-jährige. Es wird in gemischten Gruppen gespielt: Jungs und Mädels, Frauen und Männer sind angesprochen. Mit einem kostenlosen Schnuppertermin am Freitag, 30. August, kann man in diesen jungen Sport starten.

Mit der „Kochschule für leichten Genuss“ in Kooperation mit der Apotheken-Umschau nimmt die Volkshochschule Diabetiker und Gefährdete in den Fokus. Die drei Kochschule-Kurse richten sich deswegen gleichermaßen an Diabetiker und Menschen, die gar nicht erst an Diabetes erkranken möchten. Beim vergünstigten Starter-Kurs am Mittwoch, 21. September, wir das zugehörige Kochbuch „100 Rezepte für leichten Genuss“ als Lehrbuch ausgegeben. Die weiteren Kurse zum Thema Mediterrane Küche und Fleisch basieren auf dem Starter-Kurs, können aber auch einzeln besucht werden. Das Kochbuch muss in diesem Fall über den Buchhandel selbst besorgt werden. Aus Anlass des Welt-Diabetes-Tages am Montag, 14. November, findet eine Woche danach, am Montag, 21. November, ein Vortrag zur „Volkskrankheit Diabetes“ in der VHS statt.

In der VHS kann man im Herbst spanisch, indisch, mexikanisch, brasilianisch, indonesisch, tamilisch und kreolisch kochen lernen. Der bereits volle Kurs „Tapas – klein temperamentvoll und typisch spanisch“ wurde wegen großer Nachfrage geteilt. Am Mittwoch, 21. September wird ein Zusatztermin angeboten.

Mit „Mambo/Salsa Dinamica (on2) und Bodyfox“ bietet die VHS einen tanzsportlichen Kurs im gehobenen Niveau an.

Im Internet ist zu jederzeit eine Anmeldung zu den Kursen möglich. Beratung und telefonische Anmeldung (Telefon 70270): montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert