Handballer der Eschweiler SG fiebern Saison entgegen

Letzte Aktualisierung:
8411085.jpg
Oben v.l.: Trainer Armin Alten, Engin Kivircik, Phil Morsch, Maik Thielen, Marcel Aschmann, Daniel Cremer, Gennadi Fröhlich, unten v.l.: Janosch Merx, Simon Poick, Simon Müller, Timo Kleynen, Lars Blume, Lars Freiboth, Jonas Merx, Kevin Mann. Es fehlen: Maro Fidalgo und Thomas Pauls.

Eschweiler. Die 1. Herrenmannschaft der Eschweiler SG Handball wird in der anstehenden Saison 2014/15 in der Kreisliga des Handballkreises Aachen/Düren antreten. Nachdem in der vergangenen Spielzeit, vor allem in der Rückrunde, keine ausreichende Leistung erbracht werden konnte, war der Abstieg aus der Landesliga leider nicht mehr zu verhindern.

Dennoch geht der Verein frohen Mutes in die neue Saison. Mit dabei sind viele altbekannte Gesichter, denen man zutraut, in der starken Liga ein gewichtiges Wort mitzureden. Aus dem letztjährigen Spieler-Kader der ersten Herrenmannschaft sind vier Abgänge zu verzeichnen, die man vereinsintern gut ersetzen konnte. Mit Lars Blume (Tor), Marcel Aschmann und Lars Freiboth (beide Rückraum rechts/ rechts Außen) und Simon Müller (Rückraum Mitte) erhalten junge und talentierte Nachwuchsspieler aus der eigenen Reserve die Gelegenheit, die Lücken zu schließen. Zudem wird der A-Jugendliche Kevin Mann, nach ersten Einsätzen bereits in der vergangenen Saison, weiter an die erste Herrenmannschaft heran geführt.

Auch an der Seitenlinie gibt es einen Wechsel zu verzeichnen. Der letztjährige Trainer Tim Großmann folgte einem Angebot der zweiten Mannschaft von Schwarz-Rot Aachen in die Landesliga. Die vakante Position hat zu Beginn der Vorbereitung Armin Alten übernommen, der schon viele Jahre in der ESG Trainerposten im Jugendbereich und zuletzt den der zweiten Mannschaft inne hatte. Er kennt die Mannschaft sehr gut, die Kontinuität ist also gewahrt. Akzente will Armin Alten vor allem aber noch in der Abwehrarbeit setzen, die durchaus noch Verbesserungspotenzial aufweist. Am 29.-31. August, beim stark besetzten Vorbereitungsturnier „EWV-Cup“ des TV Weiden, wird die bislang gut verlaufene Vorbereitung ihren Höhepunkt und Abschluss finden.

Die erste Mannschaft geht mit folgendem Kader in die neue Saison: Lars Blume und Timo Kleynen (im Tor); Marcel Aschmann, Daniel Cremer, Maro Fidalgo, Lars Freiboth, Gennadi Fröhlich, Engin Kivircik, Kevin Mann, Janosch Merx, Jonas Merx, Phil Morsch, Simon Müller, Thomas Pauls, Simon Poick, Maik Thielen.

Auch im Bereich der Reservemannschaft hat es einige Veränderungen gegeben. Die, durch den Wechsel von Armin Alten zur ersten Herrenmannschaft, vakante Position auf der Trainerbank wird von Christoph „Zacki“ Schmitz eingenommen. Der hatte bis zur vergangenen Saison noch die weibliche A-Jugend betreut und dort seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, auch unerfahrenere Spieler in ihrer Leistung weiter bringen zu können. Auf der Platte wird die Mannschaft wieder mit einigen erfahrenen Spielern gespickt sein, die ihre Erfahrung wiederum an junge und Jugendspieler mit Doppelspielrecht weiter geben sollen. Damit ist man bereits in den vergangenen Jahren sehr gut gefahren und konnte mehrere Spieler erfolgreich im Seniorenbereich der ESG etablieren.

Besonders freut es den Vorstand, nach einigen Jahren Abstinenz ab dieser Saison wieder eine Damenmannschaft ins Rennen zu schicken. Das Team, das sich im Wesentlichen aus der weiblichen A-Jugend des vergangenen Jahres zusammensetzt, wird seit diesem Sommer von Simon Poick angeleitet. Die jungen Damen sollen sich schnell im Seniorenbereich einfinden und für die ESG, auch auf längere Sicht, wieder eine stabile Mannschaft im Handballkreis Aachen/Düren etablieren.

Komplettiert wird der Seniorenbereich noch durch die dritte Herrenmannschaft, die auch in diesem Jahr wieder in der 2. Kreisklasse auf Punktejagd geht. Hier ist der sportliche Ehrgeiz vielleicht nicht mehr ganz so ausgeprägt; vielmehr liegt der Schwerpunkt am Spaß an der Bewegung und dem mannschaftlichen Zusammensein.

Das Prunkstück der Eschweiler SG Handball wird aber auch in diesem Jahr wieder der große Bereich des Kinder- und Jugendhandballs sein. Zirka 100 junge Menschen werden in sieben Mannschaften aller Altersklassen die Farben der ESG hoch halten!

In der C-Jugend tritt die derzeit einzige Mädchenmannschaft der ESG an. Im Bereich der männlichen Jugend sind dagegen alle Altersklassen besetzt: Die A- und B-Junioren treten jeweils in der Kreisliga des Handballkreises Aachen/Düren an. Die C-Jugend konnte sich im Sommer sogar erneut für die Verbandsliga des Handballverbandes Mittelrhein qualifizieren. Somit messen sich die Jungs auch mit Teams aus dem Köln-/ Bonner-Raum und dem Oberbergischen (Gummersbach). Die D-Jugend bestreitet ihre Saison in der Kreisliga. In der E- und F-Jugend spielen noch Jungs und Mädchen gemeinsam in den Mannschaften. Die E-Jugend wird dies in der Kreisklasse tun. Bei den Kleinsten aus der F-Jugend (Minis) gibt es keinen Ligabetrieb. Dort werden im Laufe des Herbst/Winters mehrere kleine Turniere mit verschiedenen Gegnern aus dem Kreis AC/DN gespielt.

Es ist allen Zuschauern eine wahre Freude, diesem lebendigen Teil Vereinskultur beim Sport und Spiel zuzusehen. Hier werden Tugenden wie Teamgeist, Fairness, Integration und Freude am gemeinsamen Spiel groß geschrieben. Das umfangreiche ehrenamtliche Trainer- und Betreuerteam des ESG-Kinderhandballs leistet hervorragende Arbeit, um den Kindern diese Werte spielerisch und „ganz neben-bei“ zu vermitteln. Und obendrein erlernen die Kinder dabei einen rasanten und abwechslungsreichen Sport.

In allen Altersklassen sind neue Kinder immer gerne gesehen, die sich selbst auch mal „am Ball“ probieren möchten. Informationen zum Verein und den Trainingszeiten sind im Internet unter www.esg-handball.de leicht zu finden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert