Handball: Landesligist aus Eschweiler scheidet im Pokal aus

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Für die Männer von Trainer Armin Alten ging es am Samstagabend um den Einzug ins Halbfinale des A-Pokals. Gegner in der heimischen Eichendorffhalle war die 1. Herrenmannschaft des Birkesdorfer TV, die in der Verbandsliga den achten Rang belegt.

Auf Eschweiler Seite musste Trainer Armin Alten auf die verletzten Jannis Thielen und Simon Müller verzichten. Außerdem waren die meisten Nachwuchsspieler im B-Pokal festgespielt, so dass es an Wechselalternativen mangelte. Die Favoritenrolle stand aber ohnehin klar den Gästen zu, daher hatte man sich zunächst einmal nur vorgenommen, den Eschweiler Fans ein ordentliches Spiel zu zeigen und sich entsprechend teuer zu verkaufen.

Nach dem Anpfiff verlief das Spiel zunächst anders als erwartet. Die Eschweiler spielten, wie auch schon bei den vergangenen Heimspielen, sehr diszipliniert und ließen durch eine starke Abwehr und den gut aufgelegten Lars Blume hinten wenig zu. Vorne deckten die Birkesdorfer zunächst sehr offen, was die Eschweiler Außen, die sich am vergangenen Ligaspieltag nicht gerade treffsicher gezeigt hatten, nun zu nutzen wussten. In Minute 10 standen die Indestädter 5:4 in Front.

Hieran stellten die Birkesdorfer ihre Deckung defensiver ein, verhinderten für die nächsten fünf Minuten ein sechstes Eschweiler Tor und übernahmen die Führung (Spielstand 5:7 aus Eschweiler Sicht in der 15. Minute.) Die Eschweiler wollten sich allerdings nicht so einfach überfahren lassen und legten nach: Die Gastgeber machten den eigenen Kasten nun ebenfalls für fünf Minuten dicht, erzielten vier Tore am Stück und in Minute 20 stand es 9:7. Bis zur Halbzeitpause konnte die Zwei-Tore-Führung verteidigt werden und man ging zufrieden in die Kabine (Spielstand 13:11).

Der Verlauf der ersten Halbzeit hatte gezeigt: Ein Sieg war im Bereich des Machbaren. Entsprechend eingestellt gingen die Eschweiler wieder aufs Spielfeld. Allerdings hatten sich die Birkesdorfer in der Halbzeitpause Gedanken über das eigene Spiel gemacht und starteten stark in den zweiten Durchlauf.

Ganze elf Minuten hielten sie die Eschweiler von ihrem Kasten fern und übernahmen in der Zwischenzeit die Führung. Erst in Minute 41 gelang den Eschweilern wieder ein Treffer zum 14:15. Allerdings gelang es den Gästen weiterhin erfolgreich, die Eschweiler Rückraumschützen aus dem Spiel zu nehmen. Die Gastgeber waren nun gezwungen, sich in anstrengende Zweikämpfe zu begeben und weiterhin mehrere, durch unnötige Zeitstrafen verursachte, Unterzahlsituationen durchzustehen. Die Gäste nutzten dies routiniert aus, bauten ihre Führung konsequent aus und spielten ihren Vorsprung ab der 45. Minute sicher nach Hause (Endstand 20:25).

Nach der starken ersten Halbzeit kam nach dem Abpfiff die Erkenntnis, dass hier mehr drin gewesen war. „Leider fehlten uns auf der Bank die Alternativen, damit unsere Leistungsträger mal durchschnaufen konnten. Außerdem haben wir uns mit unnötigen Zwei-Minuten-Strafen wieder einmal selbst ein Bein gestellt“, schloss Trainer Armin Alten nach dem Match. „Dennoch“, so der Trainer, „können wir gerade das gute Abschneiden in der ersten Halbzeit für uns verbuchen. Diesen Rückenwind müssen wir für die Liga nutzen.“ In diesem Sinne geht es kommenden Samstag zu Hause gegen die Tabellennachbarn aus Köln, die vier Punkte vor den Eschweilern stehen.

Es spielten: Becker, Frank; Blume, Lars; Freiboth, Lars; Fröhlich, Gennadi (5); Hoffmann, Niels; Kivircik, Engin (1); Mann, Kevin (4); Morsch, Philipp (3); Pauls, Thomas (3); Thielen, Maik (2); Zaube, Tim (2); Pletz Stephan, Pletz Thomas.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert