Handball: ESG verliert mit 26:32 in Kuchenheim

Letzte Aktualisierung:
5473092.jpg
Bildnummer: 06499886 Datum: 11.09.2010 Copyright: imago/pmk Handballer mit Ball; Lübbecke Herren Handball GER 1. BL 2011 Einzelbild Aktion vdig xmk 2010 hoch o0 Symbol Körperteile Arm Handballer Hand Detail Handballspieler Objekt Spielball Sportgerät Spielgerät Wirtschaft Equipment Image number 06499886 date 11 09 2010 Copyright imago pmk Handballer with Ball Lübbecke men Handball ger 1 BL 2011 Single Action shot Vdig xmk 2010 vertical o0 symbol Body parts Poor Handballer Hand Detail Handball players Object Play ball Sports equipment Gaming device Economy Equipment

Eschweiler. Nach dem unerwarteten Punktgewinn in der Vorwoche ging es am vergangenen Samstagabend für die 1. Mannschaft der Eschweiler SG zum Auswärtsspiel beim TV Kuchenheim.

Aus dem Hinspiel war noch eine Rechnung zu begleichen, als die Euskirchener knapp mit 33:30 beide Punkte aus Eschweiler entführen konnten. Trainer Großmann musste aus gesundheitlichen Gründen noch auf Maro Fidalgo und Phil Morsch verzichten. Die ESG begann die Partie sehr couragiert und übernahm sofort die Führung. Nach gespielten elf Minuten zeigte die Anzeigentafel eine 5:3-Führung für die Gäste an. Doch Kuchenheim gelang es in der Folge das Spiel zu drehen. In der ESG-Abwehr wurde nicht mehr richtig zugepackt und den Gastgebern wurde das Tore werfen zu einfach gemacht. Über 15:9 (25. Spielminute) zog der TVK davon und konnte mit einer 17:12-Führung in die Halbzeitpause gehen.

Trainer Großmann versuchte seine Schützlinge in der Halbzeitpause noch einmal wachzurütteln und forderte sie auf, den Kampf anzunehmen.

Doch es änderte sich im zweiten Spielabschnitt wenig am Geschehen. Die ESG lief permanent einem Fünf-bis-Sieben-Tore Rückstand hinterher. Möglichkeit den Rückstand zu verkürzen, wurden mehrfach leichtfertig vergeben. So hatten die Gastgeber wenig Mühe, die ESG über 26:19 (49. Minute) und 28:22 (52. Spielminute) auf Distanz zu halten. Auf Seiten der Indestädter ließ man weiterhin jegliches Aufbäumen und Kämpfen vermissen, was in der Vorwoche noch mit einem Unentschieden gegen den Tabellenführer belohnt wurde. Am Ende stand eine 32:26-Niederlage auf der Anzeigentafel.

Nach der Partie war die Enttäuschung im Eschweiler Lager sehr groß. Kein Spieler konnte auch nur ansatzweise seine Leistung bringen. So bleibt es weiterhin bei drei mageren Punkten aus fremden Hallen. Für die ESG spielten: Im Tor Frank Becker und Timo Kleynen, im Feld: Daniel Cremer (10/4), Gennadi Fröhlich, Till Heimann, Engin Kivircik (2), Jonas Merx (4/1), Tim Offermanns (4/1), Thomas Pauls (2), Simon Poick, Maik Thielen (1) und Stephan Tottmann (3).

Viel geredet

Nachdem in den vergangenen Wochen viel über die Situation geredet wurde, ist es nun von Seiten der Mannschaft an der Zeit, Taten folgen zu lassen, betonen die Verantwortlichen. Die Einstellung am vorigen Spieltag sei schlichtweg zu wenig gewesen.

Gelegenheit dies zu ändern bietet sich am Samstagabend. In der Eichendorffhalle wird um 19.30 Uhr der derzeitige Tabellenfünfte vom BTB Aachen erwartet. Die Mannschaft und die Verantwortlichen der Eschweiler SG Handball freuen sich auf Unterstützung aller Fans und Freunde des Eschweiler Handballsports, um in einem Lokalduell die Punkte an der Inde zu behalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert