Handball: Die B-Jugend gewinnt den Kreispokal

Letzte Aktualisierung:
14519524.jpg
Die Jungs der Eschweiler SG können sich nach einem spannenden Spiel als Kreispokalsieger durchsetzen. Foto: Sylvia Faber

Eschweiler. Die B-Jugend der Eschweiler Handballer ist in der abgelaufenen Saison in der Kreisliga Aachen/Düren angetreten. Nach einem katastrofalen Saisonstart mit drei Niederlagen in Folge musste Trainer Michael Weber seine Jungs mental wieder aufbauen.

Nach dem unglücklichen Scheitern in der Qualifikation zur Verbandsliga vor Beginn der Saison fehlte den Spielern offensichtlich die Motivation für die Kreisliga.

Glücklicherweise fruchtete die Aufbauarbeit und die Mannschaft verlor im weiteren Verlauf der Meisterschaft nur noch ein Spiel mit viel Pech gegen den Meister der JSG Übach/Merkstein. Am Ende wurde die Eschweiler SG Vizemeister und hat damit die Saison doch noch sehr erfolgreich abgeschlossen.

Beste Leistung im B-Pokal

Die Mannschaft trat auch im B-Pokal des Kreises Aachen/Düren an. Bereits im Halbfinale kam es zur Begegnung gegen den Meister aus Übach/Merkstein. In fremder Halle zeigte die Eschweiler SG von Anfang an, dass sie ins Endspiel einziehen wollten und lieferten ihre beste Saisonleistung ab. Verloren sie in der Meisterschaft noch mit einem Tor Differenz, schlug im Pokal ein überzeugender 38:19 Erfolg zu buche.

Das Endspiel in Stolberg war erreicht und entsprechend groß die Zuversicht, gegen den Ausrichter Stolberg den Pokal zu gewinnen. In der Meisterschaft konnten sich die Eschweiler Jungs in beiden Spielen ungefährdet durchsetzen. Aber der Pokal schreibt ja schon mal seine eigenen Gesetze. Vor einer tollen Zuschauerkulisse mit Fans aus beiden Lagern, die ihre Mannschaft lautstark unterstützten, entwickelte sich ein temporeiches hart umkämpftes Spiel.

Pokalfinale

Die Eschweiler Recken konnten dabei immer eine Führung behaupten, verpassten es aber, sich bereits vor der Halbzeit entscheidend abzusetzen. So blieb der Spielverlauf bis zur Mitte der zweiten Halbzeit spannend.

In der Folge schaffte es die ESG aber, sich immer weiter abzusetzen und fuhr am Ende einen verdienten 30:22-Erfolg ein. Alle Beteiligten waren glücklich und man setzte mit dem Pokalsieg noch ein Ausrufezeichen zum Abschluss der Spielzeit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert