Freizeittipps

Hamich Runners beenden die Laufsaison: Mit Vollgas ins Ziel

Letzte Aktualisierung:
6856751.jpg
Brachten eine sehr erfolgreiche Saison hinter sich: die Aktiven der Hamich Runners, hier beim Aachener Winterlauf.

Eschweiler. Traditionell wird die Saison bei den Hamich Runners mit der Teilnahme am Aachener Winterlauf abgeschlossen. Gemeinsam mit erneut rund 2500 Läuferinnen und Läufern begaben sich 15 Hamich Runners auf die abwechslungsreiche und zugleich anspruchsvolle Strecke von Mulartshütte nach Aachen zum Chorusberg, darunter einige, die sich der Herausforderung der 18,1 km langen Strecke zum ersten Mal stellten.

Am Ende kamen alle glücklich und wohlbehalten ins Ziel, alle mit einem schönen Lauferlebnis im Gepäck, einige sogar mit Bestzeiten. Schnellster Teilnehmer war in diesem Jahr Klaus Pavlik, der nach seinem obligatorischen Schlusssprint die Ziellinie bereits nach 1:29:19 h überquerte. Günter Borgs benötigte nur drei Sekunden mehr und konnte damit erstmals beim Winterlauf unter der Marke von 1:30 h bleiben. Fast schon mit einer Schnapszahl ins Ziel kam Albert Eßer, der nach 1:33:33 h anschlug. Calli-Cup-Sieger Büb Delz ließ es dieses Mal etwas ruhiger angehen und gönnte sich ganze 1:34:21 h Winterlauf-Zeit. Den kompletten Lauf gemeinsam absolvierten Miriam Effertz-Kogel und Roland Hering.

Zeitgleich kamen sie nach 1:38:13 h ins Ziel. Danach folgten Gerd Severin in 1:43:10 h sowie - mit neuer Bestzeit - Ralph Hammer, der deutlich schneller als im vergangenen Jahr unterwegs war und mit 1:49:23 h sogar die Marke von 1:50 h noch unterbieten konnte. Bald darauf folgten die Debütanten, die in einer von Dieter Maubach und Dirk Hammer geführten weiteren Gruppe folgten. Janica Hammer war die Erste, die sich schließlich an das vorgegebene taktische Konzept nicht mehr hielt und auf den letzten Kilometern noch einmal beschleunigte.

Sie erreichte das Ziel nach einem lang angezogenen Schlussspurt in 2:03:24 h als 12. ihrer Altersklasse, gefolgt von Tessa Maubach, die ihr Debüt nach 2:03:59 h beendete und sogar den 8. Platz in ihrer Altersklasse und damit die beste Einzelplatzierung der Hamich Runners schaffte. Dieter Maubach folgte in 2:04:00 h unmittelbar vor Simone Nosper, die nach einem sehr gleichmäßigen Rennen in 2:04:04 h die Ziellinie in neuer persönlicher Bestzeit überquerte. Susanna Hammer kam nach 2:05:45 h eine Sekunde vor Dirk Hammer ins Ziel. Uwe Gerhardt schließlich rundete das Ergebnis der Hamich Runners mit einer Debützeit von 2:09:01 h ab.

Im Ziel konnten zufriedene Hamich Runners die bei der diesmaligen Kartoffelbaum-Runde sowie innerhalb der Laufgruppe der Hamich Runners gesammelten Spenden in einer Gesamthöhe von 445,75 Euro an Peter Borsdorff für seine Aktion „Calvin & Sister” übergeben.

Abgeschlossen wurde der erfolgreiche Tag durch ein stimmungsvolles Essen in der Tarterie „Vignas“ in Hamich, wo die Sieger des „Calli-Cups“, der in diesem Jahr erstmals ausgetragenen Vereinsmeisterschaft der Hamich Runners, geehrt wurden. Büb Delz konnte sich hier letztlich souverän in der Herrenwertung durchsetzen. Bei den Frauen war Siegerin Simone Nosper ohne Konkurrenz, und die spannendste Wertung, die Kinderwertung, entschied am Ende Cedric Gerhardt mit einer Sekunde Vorsprung vor seiner Schwester Enya für sich. Für die Geschwister Gerhardt war dies zudem der krönende Abschluss eines erfolgreichen Sportjahres, in dem beide unter anderem auch die Gesamtwertung in ihren Altersklassen beim Rur-Eifel-Volkslauf-Cup gewinnen konnten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert