Gymnasiasten begeistern mit Konzert in der Herz-Jesu-Kirche

Von: mic
Letzte Aktualisierung:
städtikonzertfo
Chor und Orchester des Städtischen Gymnasiums bescherten den Besuchern in der Herz-Jesu-Kirche ein Weihnachtskonzert. Foto: Michael Cremer

Eschweiler. Mit wunderschön-besinnlichen, aber auch fröhlichen Liedern bescherten der Chor und das Orchester des Städtischen Gymnasiums den Besuchern des Weihnachtskonzertes am Donnerstag in der Herz-Jesu-Kirche ein stimmungsvolles Abendvergnügen.

Die etwa 50 Schüler sangen Lieder aus vielen Teilen der Welt und warteten zudem mit teils selbstverfassten Gedichten auf.

Wochenlang hatten Chor und Orchester unter der Leitung von Peter Schulz und Annette Zumbroich für diesen Abend geprobt, der auch den beiden Lehrern sichtlich Spaß bereitete. Am Ende stand ein wunderschönes und kurzweiliges Konzert, das die Zuhörer noch lange begleiten wird.

Zu Beginn sang der Chor, von Peter Schulz am Klavier begleitet, ruhige, besinnliche Lieder wie die russische Weise „Bajuschki Baju” und das getragene „Hark! The Herald Angels sing” zur Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Nach mehreren Traditionals wie „The first noel” und „Joy to the World” hatten die Konzertbesucher bei „We wish you a merry christmas” das erste Mal an diesem Abend Gelegenheit, gemeinsam mit Chor und Orchester zu singen. Dazu hatten Schüler vor dem Konzert ein Blatt mit den Noten und dem Text weltbekannter Lieder wie „Stille Nacht” und „Es ist ein Ros„ entsprungen” verteilt.

Shirts des Fördervereins

Ein Teil des Chores, der am Donnerstag zum ersten Mal in den vom Förderverein der Schule gestifteten roten T-Shirts auftrat, wagte sich im Anschluss an das anspruchsvolle „Maria durch den Dornwald ging” und löste diese Aufgabe mit Bravour. Mit ihrem bezaubernden Chorgesang und dem gekonnten Orchesterspiel ernteten die Schüler an diesem Abend immer wieder den verdienten Applaus der vielen Zuhörer.

Nach Astrid Lindgrens Geschichte „Pelle zieht aus”, die Nathalie Gajak, Siegerin des Lesewettbewerbs, gekonnt vortrug, ging der Abend in den fröhlich-beschwingten Teil über. Für diesen hatten sich die Schüler moderne Stücke wie „Guten Tag, ich bin der Nikolaus” und das lustig-freche „In der Weihnachtsbäckerei” von Rolf Zuckowski aufgehoben. Nach dem längeren Ausflug in die Moderne, bei dem Chor und Orchester auch „Rocking around the christmas tree” und das „Winter wonderland” darbrachten, sangen alle in der Kirche gemeinsam „Stille Nacht”.

Den Abschluss bildete Jose Felicianos „Feliz Navidad”, das die Schüler im Stile eines Gospelchors rhythmisch klatschend vortrugen. Minutenlanger Applaus war der Lohn für ein wirklich sehr schönes Weihnachtskonzert, das die Schüler nicht ohne Zugabe beenden durften. Peter Schulz, der den Chor an diesem Abend meist am Klavier begleitete, und Annette Zumbroich, die ihren Schülern als Dirigentin zur Seite stand, bedankten sich bei Chor und Schulorchester für den tollen Auftritt. Unterstützt wurden sie dabei von den Mitschülern Thomas Liepe und Björn Doll, die am Donnerstag für die Technik verantwortlich zeichneten.

Weiße Pracht vor der Kirche

Die Zeit in der Herz-Jesu-Kirche war im Nu verflogen. Und als seien die jungen Sänger und Musiker mit dem Lied „Es schneit” erhört worden, hatten sich draußen während des Konzertes Wind und Regen verzogen und einer weißen Pracht Platz gemacht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert