Gute-Laune-Musik in der Indestadt

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
fanfaren_b3
Fanfarentrompeter lassen sich von nichts die Laune verderben. Foto: Stefan Herrmann

Eschweiler. Fanfarentrompeter lassen sich von nichts die Laune verderben. So traten die sieben Eschweiler Korps Wettergott Petrus und seinem regnerischen Gemüt mit Gute-Laune-Musik entgegen. Der Lohn: Trotz Schafskälte bejubelten unzählige Indestädter auf dem gut gefüllten Markt die Auftritte beim 6. Tag der Fanfarentrompeter.

Einen Tag vor der Europawahl hatte jedes Korps die Patenschaft für einen europäischen Nachbarn übernommen und präsentierte dessen Nationalhymne.

Dazu gab es reichlich Hits im besten Big-Band-Sound. Zum großen Finale versammelten sich alle 150 Musiker auf der Bühne, um unter der Leitung von Dieter Kaltenbach Eschweilers Stadthymne - den Laridah - anzustimmen.

Ein Gänsehauterlebnis höchster Güteklasse! Seit Wochen bereits lief der Losverkauf, dessen Erlös traditionell zum alle vier Jahre stattfindenden Fanfarentag den „Förderverein Regionaler Onkologischer Schwerpunkt Eschweiler” unterstützt. Am Ende hatten die fleißigen Helfer über 44.000 Lose unters Volk gebracht.

Dem Ziel, eine Teleonkologie für das St.-Antonius-Hospital anzuschaffen, ist man so einen großen Schritt näher gekommen. Eschweiler hat wieder einmal bewiesen: Als Stadt mit Herz gehört an der Inde zum Feiern stets auch die gute Tat.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert