Grüne fordern: Finger weg vom Marktplatz!

Von: pan
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Gegen eine Umgestaltung des Marktplatzes sprechen sich die Eschweiler Grünen aus.

„Die geplante große Freitreppe zwischen dem Kirchenvorplatz und dem Marktplatz ist unnütz und teuer”, meint der Fraktionsvorsitzende der Partei, Franz-Dieter Pieta. Zudem komme für die Grünen nicht in Frage, „das beliebte Sonnenwagen-Spielgerät vom Marktplatz zu verbannen, um Platz für diesen architektonischen Firlefanz zu schaffen.” Der Wagen Wagen gehöre einfach zum Marktplatz dazu, behauptet Pieta.

Damit haben sich die Grünen als erste Partei zu den Gedankenspielen für die nördliche Innenstadt positioniert. Die Stadtverwaltung hat mehrere Möglichkeiten aufgezeigt, wie der Marktplatz umgestaltet werden könnte. Neben der Freitreppe steht auch der Standort des Sonnenwagens zur Diskussion. Auf dem Marktplatz könnten stattdessen mehrere Spielgeräte installiert werden. Die SPD-Mehrheitsfraktion im Stadtrat sieht noch Beratungsbedarf und will ihre Entscheidung nach Ostern treffen.

Stark machen sich die Grünen für einen auto- und motorradfreien Marktplatz. Auch gegen modernere und sparsamere Straßenleuchten sei nichts einzuwenden, teilt die Partei mit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert