Großer Marsch: Eschweiler Prinz stürmt Rathaus

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:
DSC_9165.JPG
Der Prinz und seine Truppen stürmten am Samstag das Eschweiler Rathaus. Foto: Rudolf Müller

Eschweiler. Bei Kaiserwetter zog der Prinz durch die Stadt - und seine uniformierten Truppen nahmen das Rathaus im Sturm: Tausende Jecke verfolgten am Samstagvormittag den Großen Marsch der Uniformierten aller 22 Eschweiler Karnevalsgesellschaften durch die Innenstadt zum Rathaus, wo „Börjemeeste“ Rudi Bertram den Narren wenig Widerstand leistete.

Stattdessen lud er die Abordnungen von Gesellschaften und Politik sowie Partnestädten zu einem Empfang in den Ratssaal ein, der es in sich hatte: Hier wurde international Fastelovend gefeiert.

Nicht nur Eschweiler Tanzpaare und -garden zeigten vor vollem Haus, was sie zu bieten haben, auch das Redhill Corps of Drums aus dem britischen Reigate und Banstead, mit dem Eschweiler in diesem eine 30-jährige Partnerschaft verbindet, schmetterte zur Freude auch der Abordnung aus dem französischen Wattrelos karnevalistische Töne in den Saal.

Aus dem fernen Namibia war die Tanzgruppe des Carnevals Clubs Windhoek eingeflogen und zeigte erstklassige Tanzkunst. Den musikalischen Schlusspunkt unter mitreißende Stunden setzten die längst im gesamten Rheinland bekannten Inde-Singers.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert