Eschweiler - Große Trauer: Komponist Franz Surges stirbt im Alter von 57 Jahren

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Große Trauer: Komponist Franz Surges stirbt im Alter von 57 Jahren

Von: tob
Letzte Aktualisierung:
10902635.jpg
Franz Surges starb am Montagabend im Alter von 57 Jahren.

Eschweiler. Die Menschen in der Indestadt trauern um Franz Surges. Er starb am Montagmorgen im Krankenhaus. Am 28. August hatte er einen Stromunfall erlitten.

Surges erblickte am 11. Oktober 1958 in Remagen das Licht der Welt. Er studierte an der Katholischen Hochschule für Kirchenmusik St. Gregorius Aachen und legte 1980 dort die Kantorenprüfung (A-Examen) ab. Anschließend wechselte er an die Musikhochschule Köln, an der er ein Diplom in Musikpädagogik für Orgel und ein Diplom in Musikpädagogik für Tonsatz sowie das Diplom der künstlerischen Abschlussprüfung im Hauptfach Orgel erwarb.

Er absolvierte zudem Kompositionsstudien bei Tilo Medek und besuchte diverse internationale Meisterkurse und Musikakademien, so unter anderem bei Jean Guillou, Piet Kee, Guy Bovet, Harald Vogel und Monserrat Torrent. Bereits seit 1980 war er Kantor der Pfarre St. Antonius Röhe. Viele Projekte in der Indestadt entstammen der Feder Surges‘.

„Ich will mich nicht einengen“, sagte Franz Surges einst, „daher reichen meine Kompositionen vom Kinderlied bis zur Sinfonie.“ Die Bandbreite seines Schaffens ist in der Tat sehr groß. Im Laufe der Jahre wurde er dafür vielfach ausgezeichnet.

Viele Preise

1991 gewann er den 1. Preis beim Kompositionswettbewerb beim Festival Europäische Kirchenmusik in Schwäbisch Gmünd mit „Aufruf an alle Völker – Nun lobet Gott im hohen Thron“, in den Jahren 1998/1999 wurde er Dritter beim NRW-Kompositions-Wettbewerb des Deutschen Sängerbundes mit „Drei vergnügliche Sentenzen“. 2002 wurde er mit dem 1. Preis beim internationalen „Hoftrompeter-Mayrhofer-Kompositionswettbewerb“ in Passau ausgezeichnet, 2003 wurde er zum Musikdirektor FDB (Fachverband Deutscher Berufs-Chorleiter) ernannt.

Gleich mehrfach war er Preisträger beim Siegburger Kompositionswettbewerb: 2003, 2005, 2006 und 2008. 2009 erreichte er Platz drei beim Kompositionswettbewerb der „Freunde der Eichstätter Dommusik“ mit „Omnes gentes“. Eine weitere hohe Auszeichnung kam 2012 hinzu: Der Kirchenmusiker und Komponist gewann bei der 29. Verleihung des Valentin-Becker-Preises der Stadt Bad Brückenau, dem größten Wettbewerb Deutschlands in Sachen neuer Chorkompositionen, den Hauptpreis für ein Kinderchorwerk und setzte sich dabei gegen zahlreiche Mitbewerber durch.

Ort und Zeitpunkt der Beisetzung werden noch bekannt gegeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert