Große Ehre: Messdiener aus St. Marien dürfen im Aachener Dom dienen

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Einmal jährlich lädt der Bischof neu getaufte Erwachsene beziehungsweise Tauf-/Firmanwärter und Eingetretene zu einer Feier in den Aachener Dom ein. Da einer der „neuen“ Messdiener der Pfarre St. Marien – Ali Alexander – aufgrund seiner kürzlichen Taufe/Kommunion ebenfalls eingeladen war, durften einige Mitglieder der Pfarre ebenfalls dabei sein.

Ali, ein Flüchtling, der den christlichen Glauben angenommen hat und sich in der Gemeinde engagiert, hatte im Vorfeld von seiner Messdienertätigkeit erzählt. So entstand in einigen Gesprächen mit den Aachener Verantwortlichen die Idee, dass Messdiener aus St. Marien anlässlich der Feier im Aachener Dom dienen könnten. So fuhr die Gruppe nach Aachen, wo sie zunächst in der Domsingschule begrüßt wurde.

Viel Wissenswertes

Danach erfolgte die Aufteilung in Gruppen, welche den Dom, die Schatzkammer oder die oberen Etagen nebst Außengalerie besichtigen durften. Die Eschweiler entschieden sich für die Führung aufs Dach, da sie die Chance des schönen Ausblicks bei gutem Wetter nutzen wollten.

Domkapitular Pfarrer Cremer schlug schon auf dem Weg durch den Kreuzgang einen lockeren Tonfall an, wodurch die gesamte, fast eineinhalbstündige Führung sehr kurzweilig verlief.

Die Indestädter wissen nun mehr über den Thron Karls des Großen (die Seitensteine sind Bodenplatten aus Jerusalem und zeigen ein Mühlespiel), die Wasserspeier und dass die Treppen so breit und flach angelegt wurden, damit Esel zum Beispiel Steine hinauftragen konnten. Nach dem Genuss eines spektakulären Ausblicks kletterte die Gruppe die zahlreichen Stufen wieder hinunter.

Dabei hatte sie kurz Gelegenheit, den „neuen“ Bischof Dr. Helmut Dieser kennenzulernen, bevor sie sich dann in einer der Sakristeien dem Küster vorstellte. Zunächst erhielten die Eschweiler ihre Gewänder. Wieder zurück, wurden ihnen ihre Aufgaben erklärt. Zum Schluss folgte nun der Wortgottesdienst, bei dem die Mitglieder der Pfarre St. Marien nun im großen Dom dienen durften und diese Stunde sicher nie vergessen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert