Großaufgebot der Feuerwehr am Eschweiler Krankenhaus

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
000004955249baa7_2015_11_07fe0006.JPG
Am Eschweiler Krankenhaus hat es am Samstagnachmittag einen lauten Knall gefolgt von einem stechenden Geruch gegeben. Foto: Ralf Roeger

Eschweiler. Ein lauter Knall und ein stechend riechendes Gas im Eschweiler Krankenhaus hat am späten Samstagnachmittag die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Um 16.21 Uhr ging der Notruf bei den Wehrkräften ein.

Innerhalb weniger Minuten war die Feuerwehr vor Ort und machte sich auf die Suche nach der Ursache. Kein leichtes Unterfangen, denn niemand konnte genau sagen, woher der Knall und der scharfe Geruch kam.

Schließlich machten die Wehrleute einen in einem Schrank eingebauten Kühlschrank im vierten Obergeschoss aus, der nach einem Kurzschluss ein expolosionsartiges Geräusch verursacht hatte. Aus dem Kühlgerät trat Ammoniak aus.

Personen kamen nicht zu Schaden. Nach rund einer Stunde konnte das Großaufgebot der Hauptwache und der Löschzüge Stadtmitte und Dürwiß abrücken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert