Gold- und Diamantkommunion-„Kinder“ feiern in St. Wendelinus

Von: jlm
Letzte Aktualisierung:
12112386.jpg
19 Gläubige aus Hastenrath feierten am Sonntag gemeinsam ihre Gold- und Diamantkommunion. Foto: Julia Meuser

Eschweiler. Neun Jahre sei sie alt, antwortete die kleine Laura Pfarrer Hannokarl Weishaupt, am vergangenen Sonntag feierte sie ihre erste Heilige Kommunion. Eine Sitzreihe weiter fragte der Pfarrer ein anderes „Kommunionkind“ nach seinem Alter: 69 Jahre alt sei er.

Letzte Woche standen noch die Kommunionkinder im Mittelpunkt des Geschehens, am vergangenen Sonntag feierte die Gemeinde St. Wendelinus, Hastenrath, dann gemeinsam die Goldene und Diamantenkommunion.

Hannokarl Weishaupt freute sich, dass so viele gekommen waren; zwei der Gläubigen hatten sogar vor bereits 70 Jahren ihre erste Heilige Kommunion gefeiert. Und egal in welcher Generation – „Wir alle sind auf Christus getauft, der unser Leben begleitet. Er ist da, er ist von den Toten auferstanden, er sorgt für uns, er lässt uns nicht im Stich.“

Im Evangelium hörten sie dann von Jesus als dem guten Hirten, der sagt: „Ich kenne die Meinen.“ Er kenne alle mit Namen, er kenne uns alle, erklärte der Pfarrer daraufhin. „Dieser Gott ist größer, größer als unser Denken, als wir es uns vorstellen können, denn er weiß um uns.“ Für die Verstorbenen der beiden Jahrgänge wurden ebenfalls Kerzen angezündet. Im Anschluss an den Gottesdienst fand ein kleiner Umtrunk statt, der zum gemütlichen Beisammensein einlud.

Organisiert wurde die Feier auch in diesem Jahr von Elvira Körfer, tätig im Gemeindekreis Wendelinus und stellvertretende Vorsitzende im GdG-Rat Heilig Geist. Wie wenn man ein Klassentreffen plane, sei es meist gar nicht so einfach, jeden einzelnen über die Jahre hinweg wieder zu finden. Doch aufgrund des doch dörflichen Charakters in Hastenrath, erklärte sie, finde man meist schnell jemanden, der sich noch an den ein oder anderen Namen erinnert und so Kontakt schaffen kann. Wie damals zu ihrer Kommunion, bekamen die Gläubigen auch zu ihrem Jubiläum ein Geschenk, nämlich eine alte Innenaufnahme der Kirche.

50 Jahre her ist die Erstkommunion von Günter Leipertz, Heinz Matzerath, Martin Werner, Gisela Spieß, Iris Mondry, Hildegard Meinßen, Astrid Esser, Marie Luise Rosengart, Sybille Decker, Irmgard Prinier.

60 Jahre sind es, seit Wilfried Andres, Werner Freialdenhofen, Kurt Henk, Dr. Bernd Schaten, Lothar Sprenger, Gerta Maria Jost, Margret Wolff, Ulrike Buse, Maria Hillemacher zum ersten Mal an den Tisch des Herrn treten.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert