Germanen beim „Kust-Marathon“ bis Zoutelande

Letzte Aktualisierung:
11166884.jpg
Auf flotten Sohlen über den Strand: Läufer der Dürwisser Germania zeigten beim Küstenmarathon in Zeeland ihr Können.

Zeeland/Eschweiler. In den letzten Jahren ist es zur liebgewonnenen Gewohnheit geworden, dass einige Langläuferinnen und -läufer des SV Germania Dürwiß einen großen internationalen Marathon absolvieren und für 2015 hatte man/frau sich für den „Kust-Marathon“ in Zeeland in den Niederlanden entschieden.

Der Start war in Burg-Haamsteede und dann folgten 42,195 km geprägt von z. T. bewaldeten Dünen, Sandstränden und einer grandiosen Aussicht auf das Wattenmeer der Nordsee. Dazu zählte auch die Überquerung des ca. 10 km langen Oosterschelde-Flutwehrs, und dann ging es die Dünen hinauf und hinab bis zum Ziel in Zoutelande.

Bei Kilometer 40 etwa ging es stilecht abschließend an den Strand hinab, wo noch einige Wellenbrecher im Weg standen, und dann führte der Weg über die Düne zum Ziel in die Fußgängerzone von Zoutelande. Bei herrlichstem Spätsommerwetter und beinahe Windstille absolvierten Diana Jansen, Marlene Creutz-Souvignier, Mathilde Uhr, Karl Schroeder und Patrick Kahnert nun diese besondere Herausforderung und kamen zufrieden und glücklich ins Ziel.

Zum Rahmenprogramm gehörte auch am Vorabend ein spektakulärer Lichterlauf auf den letzten 10 Kilometern des Kurses von Domburg nach Zoutelande, und hier war Helmut Pesch einmal mehr beliebtes Fotomotiv im Clownkostüm. Weiterhin boten die Veranstalter eine Mountainbike-Tour in entgegengesetzter Richtung an. Friedrich Klinkenberg vom SV Germania machte sich hier auf die Strecke und auch er konnte von einer tollen Organisation, liebenswerten Menschen am Rande und perfektem Wetter sprechen. Kurzum: eine absolut gelungene Marathontour 2015.

Abgerundet wurde das gesamte Wochenende durch eine liebevoll organisierte Marathon-Party im Ferienhaus von Peter Borsdorff – nicht nur in Eschweiler bekannt als unermüdlicher Motor der Aktion „Running für Kids“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert