Gegen den Straßendreck: Verwarnungen statt Bußgelder

Von: Alexander Barth
Letzte Aktualisierung:
5852744.jpg
Daneben: An vielen Stellen in Eschweiler landen Zigarettenkippen und Müll auf der Straße statt in der Tonne. Foto: Alexander Barth

Eschweiler. Kaugummi auf dem Bürgersteig ausgespuckt, Zigarettenkippe in der Fußgängerzone ausgetreten – die „Klassiker“ der Ordnungswidrigkeiten sind in den Straßen von Eschweiler reichlich präsent. Im Kampf gegen die Verunreinigung von Straßen und Plätzen setzt das Ordnungsamt der Stadt seit jeher eher auf Einsicht und Lerneffekt statt auf Bußgelder.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert