Gastgeber gehen beim Mammutturnier leer aus

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
mammutturnier
Die als Falke Bergrath IV in das Turnier gestarteten E-Juniorinnen der Gastgeber (links) unterlagen zwar den gleichaltrigen Jungen der Dürwisser Germania, leisteten aber erbitterte Gegenwehr. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Drei Tage, sieben Turniere, mehr als 100 Mannschaften: Der von der Interessengemeinschaft zur Förderung der Jugend im SV Falke Bergrath ausgerichtete Falken-Cup hat sich zur Institution entwickelt. Auch in diesem Jahr leistete das Organisationsteam der Falken um Peter Erberich sowohl im Vorfeld als auch im Verlauf der Mammutveranstaltung ganze Arbeit.

So musste keine Mannschaft ihre zum Teil durchaus weite Anfahrt bereuen, zumal kein einziger Spieler die Sportanlage in Bergrath mit leeren Händen, sondern mindestens mit einer Medaille um den Hals verließ.

Auftakt am Freitag

Zum Auftakt am Freitagabend spielten gleichzeitig die D-Juniorinnen sowie die E2-Jugendlichen um die Siegerpokale: Bei den jungen Damen hatte schließlich die SG Vossenack-Hürtgenwald-Kesternich im Endspiel durch einen 3:2-Erfolg nach Neunmeterschießen über die SG VfR Venwegen/SV Rott die Nase vorne. Die Gastgeberinnen mussten sich mit ihrer Erstvertretung im kleinen Finale dem FSC Mönchengladbach mit 0:6 geschlagen geben. Durchaus große Namen standen sich im Finale des E2-Juniorenturniers gegenüber: Der SC Wegberg-Beeck bezwang Fortuna Köln mit 1:0. Die Bergrather Falken ließen zwei Mannschaften des gut besetzten Turniers hinter sich und landeten auf Platz 14.

Nach der Endspielniederlage ihrer etwas älteren Vereinskameraden am Vortag hielten sich die F1-Jugendlichen von Fortuna Köln am Samstagvormittag schadlos und triumphierten im Finale mit 3:0 über den 1. FC Monheim. Die Farben der Indestadt hielten neben den Falken, die Platz zehn belegten, die Sportfreunde Hehlrath als 13. der Abschlusstabelle hoch.

Jeweils knapp verpassten Falke Bergrath und Germania Dürwiß in der E1-Konkurrenz den Sprung in das Halbfinale. Schließlich reichte es für die Gastgeber zu Platz sechs, während die Germanen als Siebte die Ziellinie überquerten. Während im Finale der SSV Ostheim den SC Kapellen/Erft mit 1:0 bezwang, beendeten die Sportfreunde Hehlrath das Turnier als Neunte. Für die Zweit-, Dritt- und Viertvertretung der Falken sprangen die Plätze 11, 13 und 15 heraus.

Ungeschlagen überstanden die D-Juniorinnen von Falke Bergrath I nach einem 1:1 gegen die SG VfR Venwegen/SV Rott und dem anschließenden 1:0-Sieg über die Spvg. Balkhausen-Brüggen-Türnich die Vorrunde am Freitagabend und mussten der Spielgemeinschaft aus der Eifel nur denkbar knapp den Vortritt in Richtung Endspiel lassen. Im kleinen Finale war dann die Luft etwas heraus, was zur klaren 0:6-Niederlage gegen den FSC Mönchengladbach führte. Die 2. D-Mädchenmannschaft der Falken verkaufte sich in ihren Vorrundenspielen teuer, unterlag den Mönchengladbacherinnen nur mit 1:3, musste aber nach dem anschließenden 0:3 gegen den späteren Turniersieger SG Vossenack-Hürtgenwald-Kesternich die Segel streichen.

Mit einem 1:1 gegen den Cronenberger SV starteten die E2-Junioren von Falke Bergrath zeitgleich durchaus hoffnungsvoll in ihren Wettbewerb. Gegen die sehr starken Nachwuchskicker des SV Eilendorf standen die Gastgeber beim 0:4 allerdings auf verlorenem Posten. Auf Augenhöhe bewegten sich die Schwarz-Roten dann wieder im abschließenden Gruppenspiel gegen die SG Stolberg/Donnerberg.

Trotz ausgeglichenem Spiel stand beim Schlusspfiff aber ein 0:1 zu Buche, so dass es für die Falken in die Platzierungsrunde um die Ränge 13 bis 16 ging. Dort feierte Bergrath mit einem 2:1 über Westwacht Aachen den ersten Turniersieg, bevor es gegen den VfL Berghausen-Gimborn eine erneut knappe 2:3-Niederlage setzte. Ganz eng ging es im Kampf um den Turniersieg zu: In der Vorschlussrunde besiegten Fortuna Köln den SV Eilendorf sowie der FC Wegberg-Beeck die Elf von BW Kerpen mit jeweils 1:0. Das gleiche Ergebnis stand nach zehn hart umkämpften Finalminuten zu Gunsten Wegberg-Beecks zu Buche. Zuvor hatte sich Eilendorf mit einem 2:1 über Kerpen Platz drei gesichert.

Viktoria duelliert sich

Zu einer köln-dominierten Angelegenheit mit Monheimer Einmischung wurde der Kampf um den Turniersieg bei den F1-Junioren. Im Finale beherrschte Fortuna Köln den 1. FC Monheim und triumphierte mit 3:0. Das vereinsinterne Duell um Platz drei entschied Viktoria Köln II deutlich mit 6:1 gegen Viktoria Köln I für sich. Die Falken verkauften sich bei ihren 0:2-Niederlagen gegen Viktoria Köln II und den FC Britannia aus Solingen jeweils achtbar. Das anschließende torlose Remis gegen ASA Atsch bedeutete immerhin Platz drei in der Vorrundengruppe und den Einzug in die Platzierungsrunde um die Ränge neun bis zwölf.

Die Sportfreunde Hehlrath mussten nach zwei 0:4-Niederlagen gegen die SG Orken-Noithausen und Viktoria Köln I sowie dem 0:0 gegen Kapellen/Erft mit Gruppenplatz 4 vorlieb nehmen. Im Kampf um Platz 13 gab es dann zwei Erfolgserlebnisse für die Sportfreunde: Zunächst wurde Dorff mit 2:0, anschließend ASA Atsch mit 2:1 besiegt. Auch die Falken feierten im ersten Platzierungsspiel einen überzeugenden Sieg: Gegen die JSG Pellenz sprang ein 3:0 heraus. Nach dem 0:1 gegen den SC Kapellen/Erft belegte Bergrath letztlich Rang zehn.

Nach jeweils sechs Punkten aus den ersten beiden Spielen durften die E1-Jugendlichen von Falke Bergrath und Germania Dürwiß vom Einzug in das Halbfinale träumen. Die Falken waren mit einem 1:0 über die Fußballschule „Play-it Juniors“ in das Turnier gestartet und blieben mit dem anschließenden 2:0 über Vichttal auf Kurs. Die Germania bezwang Viktoria Schlich mit 2:0 und wies kurz darauf die Mädchen der Gastgeber, die als Falke Bergrath IV ihr Bestes gaben, mit dem gleichen Resultat in die Schranken. Doch beiden indestädtischen Teams machte Vorrundenspiel drei einen Strich durch die Rechnung: Die Falken, denen ein Remis genügt hätte, unterlagen dem SC Kapellen/Erft mit 0:3. Die Germanen, die auf Grund des schlechteren Torverhältnisses hätten gewinnen müssen, kamen gegen die SG Linden-Neusen/Broicher Siedlung/Weiden nicht über ein 1:1 hinaus.

So blieb die Runde um die Plätze fünf bis acht, in der zunächst die Falken gegen Dürwiß mit 1:0 gewannen. Anschließend siegte Dürwiß im Spiel um Platz 7 mit 1:0 gegen den VfJ Laurensberg, während die Falken gegen Bischofsheim mit 0:1 unterlagen und das Turnier auf Rang sechs abschlossen. Den Falken-Cup der E1-Junioren sicherte sich der SSV Ostheim mit 1:0 über Kapellen/Erft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert