Fußball-Stadtmeisterschaft: Verteidigt der Berger Preuß seinen Titel?

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
12348700.jpg
Wer hat in diesem Jahr bei der Fußballstadtmeisterschaft die Nase vorn? Fortuna Weisweiler und der St. Jöris sind sicher zwei heiße Anwärter auf den Titel. Foto: Tobias Röber

Eschweiler. Die Begegnungen der Eschweiler Feldfußball-Meisterschaft 2016 stehen fest. Klaus Wohnaut, Gebietsdirektor der Sparkasse, begrüßte die Vertreter der teilnehmenden Vereine in den Geschäftsräumen der Sparkasse an der Marienstraße zur Auslosung, und übernahm gemeinsam mit Schiedsrichterin Ruth Butzen prompt die Rolle der „Glücksfee“, die normalerweise Schirmherr Rudi Bertram innegehabt hätte, der sich jedoch entschuldigen ließ.

Kleine grüne Filmdosen

Abwechselnd zogen sie, gebannt verfolgt von allen Gästen, aus einer Kiste kleine grüne Filmdosen, in denen sich die Namen der Vereine, und die Spielzeiten verbargen. So ergibt sich folgender Spielplan für die 26. Feldfußball-Meisterschaft, die in diesem Jahr von Germania Dürwiß ausgerichtet wird: Am Montag, 1. August, trifft im ersten Spiel um 18.30 Uhr der FV Eschweiler auf die Sportfreunde Hehlrath.

Das zweite Spiel an diesem Tag stand vorher bereits fest: um 20 Uhr ertönt der Anstoßpfiff für das Endspiel der Damen-Stadtmeisterschaft zwischen Falke Bergrath und Germania Dürwiß. Im Vorjahr gewann Bergrath die Partie mit 2:1 und geht nun auch als Favorit ins Endspiel. Das Team stieg nämlich auf und schnürt fortan die Schuhe in der Landesliga. Die Dürwisserinnen kicken in der Bezirksliga.

Am darauffolgenden Dienstag spielt um 18.30 Uhr Falke Bergrath gegen SCB Laurenzberg, anderthalb Stunden später begegnen sich die Spieler der SG Eschweiler und der Eschweiler Rhenania.

Titelverteidiger greift ein

Der Sieger aus diesem Match tritt dann am Mittwoch, 3. August, um 18.30 Uhr im ersten Viertelfinale gegen den SV St. Jöris an. Um 20 Uhr folgt dann das zweite Viertelfinale zwischen der Lohner Rhenania und den Kickern von Ausrichter Germania Dürwiß.

Titelverteidiger Berger Preuß kämpft dann am Donnerstag mit dem Sieger aus dem Spiel Falke Bergrath gegen den SCB Laurenzberg um den Einzug ins Halbfinale. Im letzten Viertelfinalspiel begegnen sich die Weisweiler Fortuna und der Sieger aus dem Eröffnungsspiel FV Eschweiler gegen die Hehlrather Sportfreunde.

Die Halbfinals finden dann am Freitag, 5. August, um 18 beziehungsweise 20 Uhr statt. Der Sieger des Turniers wird am Sonntag, 7. August, um 18 Uhr ermittelt, das kleine Finale beginnt bereits zwei Stunden vorher. Den Gewinnern der Stadtmeisterschaft winken Geldpreise für die Verwendung in der Jugendarbeit, sowie Pokale.

Ein gutes Omen

Man darf gespannt sein, wer in diesem Jahr den Siegerpokal in die Höhe reckt. Immerhin gelang beiden Siegern – den Frauen von Falke Bergrath und den Männern des SC Berger Preuß – im Anschluss an das erfolgreiche Turnier auch eine ebensolche Saison, die jeweils mit dem Aufstieg endete.

Rekordsieger ist nach wie vor Germania Dürwiß mit acht Erfolgen bei zwölf Endspielteilnahmen. Es folgen die ESG mit sechs Turniersiegen und Weisweiler sowie Rhenania Eschweiler mit je drei Siegen. Die Fortuna hat nach der Germania die meisten Endspielteilnahmen aufzuweisen, nämlich neun, gefolgt von der ESG (sieben) und Rhenania Eschweiler (sechs).

Ein Ausrichter für die Hallenfußballstadtmeisterschaft 2016, die am 7. und 8. Januar 2017 ausgetragen wird, fand sich übrigens noch nicht, die Vereine beraten noch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert