Eschweiler-Weisweiler - Fußball-Stadtmeisterschaft startet in Weisweiler

Fußball-Stadtmeisterschaft startet in Weisweiler

Von: tob
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler-Weisweiler. 1211 Tore sind in den bislang 24 ausgetragenen Feldfußball-Stadtmeisterschaften gefallen. Den Kickern des SCB Laurenzberg und des SV St. Jöris ist es vorbehalten, den Torreigen der 25. Auflage zu eröffnen. Ab Montagabend wird im Weisweiler Hubert-Bündgens-Stadion gekickt.

Einen „richtigen“ Favoriten gibt es dabei auch in diesem Jahr nicht. Die Zeiten, in denen ein Team dominierte, und die Zuschauer sich über Duelle „David gegen Goliath“ erfreuten, sind (vorerst) Geschichte.

Gastgeber und gleichzeitig Titelverteidiger ist die Fortuna Weisweiler. Als klassenhöchstes Team neben Rhenania Lohn (ebenfalls Kreisliga A, jedoch im Kreis Düren)wird Weisweiler sicher auch ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden. Neben den A-Ligisten kann man sicherlich Vorjahresfinalist SV St. Jöris und den SC Berger Preuß zu den Teams zählen, die um den Titel spielen. Ein Überraschungsteam ist ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Elf Teams haben für die Stadtmeisterschaft gemeldet. Schon jetzt sind die Fußballfans gespannt, ob Germania Dürwiß am kommenden Donnerstag dann auch tatsächlich antritt. Beim Blausteinsee-Cup beispielsweise zog der Neu-B-Ligist zurück. Spieler seien genug da, die Spielberechtigung liege noch nicht vor. Hoffen wir mal, dass das Bild, das die Mannschaft beim Internetportal Fupa abgibt, so nicht Wirklichkeit ist. Dort sind lediglich zwölf Spieler aufgeführt.

Das Turnier liegt wie immer in den Händen des bewährten Organisationsteams mit den drei Urgesteinen Willi Greven, Wilfried Pütz und Helmut Brief sowie Tim Schmitz und Matthias Hanf.

Natürlich sind auch die Frauen wieder im Einsatz. Es sind die beiden Seniorenmannschaften der Indestadt, die in der höchsten Klasse kicken. Germania Dürwiß und Falke Bergrath werden auch in der kommenden Spielzeit in der Bezirksliga aufeinander treffen. Im vorigen Jahr lieferten sich die Mannschaften ein packendes Duell, das erst im Elfmeterschießen entschieden wurde. Heute Abend ermitteln die Frauen den Stadtmeister.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert