Eschweiler-Dürwiß - Für die Dürwisser Tischtennis-Asse gibt‘s ein 9:2 und ein 2:9

Für die Dürwisser Tischtennis-Asse gibt‘s ein 9:2 und ein 2:9

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler-Dürwiß. Die beiden vergangenen Meisterschaftsspiele der DJK/SV Eschweiler-Dürwiß in der Tischtennis-Bezirksklasse endeten mit dem gleichen Ergebnis von 9:2, einmal für und einmal gegen die Eschweiler Spieler.

Die Niederlage musste die Sechs gegen die starke Mannschaft des TTF Kreuzau II hinnehmen, den klaren Sieg fuhren die Spieler gegen den TTC Stolberg-Vicht II ein. Dass gegen den TTF Kreuzau kaum eine Chance bestand Punkte zu holen, war den DJK‘lern im Voraus schon klar, trat man doch gegen eine Mannschaft an, die aufgrund ihrer Spielstärke durchaus eine Spielklasse höher spielen könnte.

Schnell mit 0:3 hinten

Schnell lagen die DJK‘ler nach den Eingangsdoppeln mit 0:3 zurück, das Doppel Arpad Farkas/Marc Huppertz musste sich allerdings erst nach heftiger Gegenwehr den Gegnern im fünften Satz beugen. In den folgenden Einzeln vermochten nur noch Peter Schüller an Brett zwei und Marc Huppertz an Brett fünf ihre Gegner nach umkämpften Spielen in Schach zu halten. Ergebnisse gegen Kreuzau im Einzelnen: Doppel (Sätze): Schüller/Kummer 0:3; Siegers/Hoh 0:3; Farkas/Huppertz 2:3; Einzel (Spiele): Siegers 0:2, Schüller 1:1, Farkas 0:1, Kummer 0:1, Huppertz 1:0, Hoh 0:1

Gegen den TTC Stolberg-Vicht lief die Partie von Anfang an für die Eschweiler Spieler. Drei siegreiche Doppel waren die Grundlage für den klaren Gesamterfolg. Die sich mit der 3:0-Führung auf der Siegerstraße befindende Mannschaft erhielt jedoch durch die unerwarteten Niederlagen der Spitzenbretter André Siegers und Peter Schüller einen Dämpfer und musste sich noch einmal aufs Neue motivieren, um ihre gesamte Routine ausspielen zu können.

Dies gelang auch Alexander Mischlewitz, Rainer Kummer, Marc Huppertz und Wolfgang Hoh in hervorragender Weise, so dass die Mannschaft auf 7:2 davonziehen konnte. Bei diesem Spielstand wussten dann auch André Siegers und Peter Schüller wieder zu überzeugen und holten mit ihren klaren Siegen die Punkte acht und neun zum verdienten Gesamterfolg.

Ergebnisse gegen Stolberg-Vicht im Einzelnen: Doppel (Sätze): Schüller/Kummer 3:1, Siegers/Hoh 3:1, Mischlewitz/Huppertz 3:2, Einzel (Spiele): Siegers 1:1, Schüller 1:1, Mischlewitz 1:0, Kummer 1:0, Huppertz 1:0, Hoh 1:0

Am kommenden Samstag tritt die Mannschaft beim TSV Kesternich an. Natürlich wird sie sich wiederum so teuer wie möglich verkaufen, aber die Hoffnung auf einen Punktgewinn ist sehr gering, denn die spielstarken Kesternicher belegen den 2. Tabellenplatz und dominieren gemeinsam mit dem TTF Kreuzau die Bezirksklasse der Gruppe 2.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert