Eschweiler - Fünftklässler kraulen in die Sommerferien

Fünftklässler kraulen in die Sommerferien

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
Ein schöner Abschluss für di
Ein schöner Abschluss für die Fünftklässler der Liebfrauenschule zum Schuljahres-Ende. Stolz reißen die Sieger ihren Pokal in die Höhe. Beim Schwimmfest holte die 5b den Sieg. Foto: Katja Bach

Eschweiler. Es war ein nervenaufreibender Wettkampf mit spannendem Finale. Beim Schwimmfest der Liebfrauenschule ging es für die Fünftklässler um alles, nämlich den begehrten Wanderpokal und Sachpreise wie Tischtennisschläger und Bälle für die Klassengemeinschaft.

Kein Wunder, dass dabei jeder sein Bestes gab, um mit seiner Klasse den Sieg zu erringen. Insgesamt mussten sich die Schülerinnen und Schüler in fünf Disziplinen beweisen.

Begonnen wurde mit dem Staffelschwimmen, bei dem jeder Geschwindigkeit und Teamgeist zeigen musste. Ob Rücken, Kraul oder Brust, jeder durfte sich für das entscheiden, womit er am schnellsten ins Ziel kam. Dieser Einstieg sorgte bereits für mächtig Adrenalin im Blut, doch dann wurde es noch spannender.

Denn nach der Staffel mussten sich aus jeder Klasse zwei Jungen und zwei Mädchen bereitmachen, um direkt gegeneinander zu schwimmen. Zunächst im Kraulschwimmen und anschließend Brust.

Bei den Mädchen holte Sonja Lander aus der 5b einen klaren Sieg im Kraulschwimmen und Pauline Lersch aus der 5d ließ über 50 Meter Brust ihre Konkurrentinnen auf der Bahn zurück. Bei den Jungen siegte Fabian Schmitz aus der 5a im Brustschwimmen und Christian Töller bewies sein Können bei 50 Metern Kraul und brachte somit seine Klasse 5b ein Stück näher an den Pokal.

Nach den Einzelkämpfen stieg die Spannung noch einmal merklich. Waren vorher bereits laute Anfeuerungsrufe zu hören, explodierte die Jahnhalle nun förmlich unter aufgeregten Rufen und anhaltendem Klatschen. Auch die Sportlehrer motivierten ihre Schüler noch einmal für die folgende Juxstaffel. Ein Staffelschwimmen mit Hindernis.

Wenn die Schwimmnudel sonst sehr nützlich ist, um sich über Wasser zu halten, so ist sie beim Staffelschwimmen doch eher hinderlich. So redete Wolfgang Knippschild den Jungs und Mädels noch einmal gut zu und Sarah Körfer unterstützte ihre Mannschaft nach dem Startschuss, in dem sie am Beckenrand mit auf und ab ging. Und die jeweils 28 Schüler meisterten die Herausforderung grandios.

Mit unterschiedlichsten Techniken kämpften sie sich durchs Wasser. Schließlich entschied die 5b die Juxstaffel und somit den gesamten Wettkampf für sich. Stolz erhielten sie von Petra Schmitz den Wanderpokal für ihre hervorragende Leistung.

„Ich finde es überwältigend, welche Begeisterung hier zu spüren ist, wie sich die Kids anstrengen und gegenseitig anfeuern.”, erklärt die Erprobungsstufenkoordinatorin. Seit es den Schwimmwettkampf gibt überreicht sie stellvertretend für die Schulleitung den Pokal. Und das sind jetzt schon ungefähr zehn Jahre, denn seitdem veranstaltet Sportlehrer Matthias Cremer das Schwimmfest der 5. Klassen.

„Es beendet die schulische Ausbildung im Schwimmen und ist ein schöner Abschluss am Ende des Schuljahres”, berichtet er. Und auch unter den Schülern wird der Tag als Höhepunkt angesehen, denn sonst wäre es wohl kaum wieder ein Schwimmfest mit so viel Begeisterung und sportlichem Ehrgeiz geworden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert