Eschweiler - Fühlbilder eröffnen ganz neue Welten

Fühlbilder eröffnen ganz neue Welten

Letzte Aktualisierung:
kult3_
Fast blind - und dennoch äußerst Foto: mit auf eine Reise in die Welt der Fantasie.

Eschweiler. „Kreativität ist mein Lebenselixier” - so lautet das Motto der Künstlerin Ingeburg Aigner. Seit ihrer Kindheit leidet Ingeburg Aigner an einer schweren Augenkrankheit, die ihre Sehkraft immer weiter schwächt. Doch ihre Liebe zur Kunst und ihre Kreativität bleiben ungebrochen.

Mit Fühlbildern für Sehende und Blinde beteiligt sie sich im Talbahnhof in Eschweiler am 3. Oktober an dem Kunstevent Kult.Tour 2009.

Wie kann diese Frau mit diesem Handicap so herrliche Bilder gestalten? Eine Frage, die Ingeburg Aigner häufig gestellt wird. Schließlich ist es für normal sehende Menschen fast unbegreiflich, wie jemand, der auf einem Auge blind ist und auf dem anderen nur noch eine 20prozentige Sehkraft besitzt, künstlerisch so kreativ sein kann.

Die heute 66-jährige Ingeburg Aigner ist in Freudenberg im Siegerland aufgewachsen. Sie malt von Kindesbeinen an mit Leidenschaft. In der Aachener Region hat sie ihre Werke bereits beim Aachener Fenster, in der VHS Würselen, in der Burg Rode und in der Stadtverwaltung Herzogenrath präsentiert.

„Ich möchte mit meinem Schicksal zeigen, dass jeder Mensch die Möglichkeit hat etwas zu gestalten und kreativ zu werden. Ich möchte anderen Mut machen und sie motivieren, einfach aktiv zu werden und Spaß an der Sache zu haben”.

Dies hat Ingeburg Aigner auch dazu bewegt, spontan ihre Teilnahme an der Kunstaktion „Kult.Tour 2009” am 3. Oktober 2009 zuzusagen. Sie wird in Eschweiler im Talbahnhof zeigen, wie Fühlbilder entstehen.

Besucher können sich mit Augenbinden auf das Abenteuer, diese Bilder zu ertasten, einlassen. Der Veranstaltungsservice hat für diese Aktion gefühlvolle Musik organisiert. U.a. wird auch ein blinder Saxophonist spielen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert