Freundschaften, die unbedingt weiterhin gepflegt werden müssen

Letzte Aktualisierung:
13231524.jpg
Erlebten eine schöne Feier: Hartmut Fröhlich (l.) und Manfred Esser (2.v.r.) mit Reigates Bürgermeister David Powell sowie Janet Powell.

Eschweiler. Die Partnerschaft Eschweilers mit Reigate & Banstead besteht seit 30 Jahren. Nach dem im vorigen Jahr der Geburtstag in Eschweiler gefeiert wurde, hatte die Twinning Association jetzt zur 30-Jahr-Feier nach England eingeladen. Eine Gruppe von 45 Personen reiste von Freitag bis Montag Richtung England.

Die erste Pause wurde in Tournai gemacht: Dort wurden die französischen Freunde aus Wattrelos, die ebenfalls eingeladen waren, zur Mitreise aufgenommen. Durch den Eurotunnel war man sehr schnell auf englischer Seite. Dort wurden die Eschweiler von ihren englischen Freunden empfangen. Einige Mitglieder waren bei Gastfamilien untergebracht, die anderen übernachteten im Hotel.

Nach einer kurzen Pause ging es zum Rathaus nach Reigate, dort fand ein Bürgermeisterempfang statt. Der Bürgermeister David Powell begrüßte die Gäste herzlich. Durch seine Militärzeit in Münster sprach er ein paar Worte deutsch und darauf war er sehr stolz. Manfred Esser, Ex-Bürgermeister und Hartmut Fröhlich, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins, bedankten sich für den Empfang und erwähnten in ihrer Rede, dass die Freundschaften mit den englischen Freunden nicht vom Brexit negativ beeinflusst werden.

Nach einem Gläschen Sekt und einem Stück Geburtstagskuchen fuhren die deutschen Gäste mit ihren Gastfamilien zum Essen und verbrachten einen gemütlichen Abend unter Freunden. Auch hier sollte man erwähnen, dass nicht alle deutschen und französischen Mitreisende perfekt englisch sprechen, jedoch eine Barriere bezüglich der Sprache nicht bestand.

Am Samstag stand der Besuch von London an. Man konnte sich einer Gruppe anschließen für East London oder South Bank oder alleine London erkunden.

Am Abend fand ein gemeinsames Abendessen in Salfords statt. Zur Unterhaltung spielte das „Redhill Corps of Drums“ – diese Band kommt auch jedes Jahr zum Karneval nach Eschweiler, also waren Karnevalslieder kein Problem, was für eine gute Stimmung bei den Gästen sorgte.

Am Sonntag war eine Fahrt nach Hampton Court geplant. Die freien Plätze im Bus wurden von den englischen Freunden besetzt und bei herrlichem Sonnenschein verbrachte die Gruppe einen wunderschönen Tag in Hampton Court Castle and Gardens.

Das Schloss von Heinrich dem VIII. war sehenswert, die Räumlichkeiten des Schlosses waren prunkvoll eingerichtet. Die wunderschön angelegten Küchengärten, Obstgärten, Gemüsegärten und viele mehr waren einzigartig. Ein Tag ist viel zu kurz um alles zu besichtigen, jedoch fuhr die Gruppe voller schöner Eindrücke am Nachmittag wieder zurück.

Am Abend hatte die Twinning Association ein gemeinsames Abendessen im „Reigate College“ organisiert. Hier wurden Gastgeschenke ausgetauscht und Hartmut Fröhlich bedankte sich für die hervorragende Organisatin bei Janet Powell und ihren Mitgliedern der Twinning Association und man freute sich schon auf das nächste Wiedersehen in Reigate & Banstead, Wattrelos oder Eschweiler.

Voller schöner Eindrücke und guter Laune startete die Gruppe am Montagmorgen wieder in Richtung Eschweiler. In Tournai, kurz hinter der französischen Grenze, wurden die französischen Freunde verabschiedet und nach einer kleinen Pause ging es dann nach Eschweiler. Alle waren sich einig: Dies waren vier wunderbare Tage mit Freunden, und diese Freundschaften muss man weiter pflegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert