Freibad Dürwiß: Frühestens im Herbst geht die Sanierung weiter

Von: pan
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Im Herbst 2010 sollen wieder die Bagger in Dürwiß anrollen - dies ist zumindest der Plan des Technischen Beigeordneten Hermann Gödde. Im Rahmen des 2. Bauabschnittes soll das Schwimmerbecken saniert werden.

1,3 Millionen Euro sind im Etat hierfür vermerkt, allerdings muss das Zahlenwerk noch vom Stadtrat abgesegnet werden. Der Ingenieurauftrag für die konkrete Planung der Sanierung wird allerdings noch in diesem Jahr vergeben.

Dass das Freibad Dürwiß trotz unmittelbarer Nähe zum Blausteinsee bei den Bürgern beliebt ist, beweisen die Besucherzahlen des vergangenen Jahres.

Im ersten Bauabschnitt wurde ein neues Babybecken gebaut und das Nichtschwimmerbecken erneuert. Das ehemalige Springerbecken musste weichen; dort wurde die umfangreiche Technik untergebracht. Eigentlich sollte das Schwimmerbecken in diesem Jahr saniert werden, allerdings entschloss sich der Stadtrat, den Neubau aus finanziellen Gründen zu verschieben.

Überdachung?

Dass dieses Becken an der Steintribüne bald einen neuen Anstrich erhalten muss, daran lässt Hermann Gödde keinen Zweifel. Über das Wie dürfte allerdings wieder politisch gestritten werden. Die CDU setzte sich vehement für eine Überdachung des Beckens ein und wollte sogar prüfen lassen, eine zusätzliche Halle dort zu bauen. Allerdings wurden diese Gedanken von der Ratsmehrheit verworfen, obwohl sogar über einen Neubau am Jahnbad fürs Schulschwimmen spekuliert wurde.

Auch beim 2. Bauabschnitt drängen die Christdemokraten. Allerdings geht es aktuell vorrangig darum, den Badebetrieb im Sommer 2010 zu sichern. Bliebe das Bad wegen Bauarbeiten geschlossen, fielen Einnahmen weg. Dies ist laut Herrmann Gödde kein Problem: „Wir werden frühestens im Herbst 2010 mit den Arbeiten beginnen können.”

Trotz der geplanten Investitionen bei den Bädern sollen die Eintrittspreise unberührt bleiben. Neu ist allerdings die Regelung für Inhaber eines Ehrenamtpasses: Sie können bald eine Jahreskarte für das Hallenbad Jahnstraße für 150 Euro erwerben. Der Regelpreis liegt bei 200 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert