Forschen zum Thema biologisch abbaubarer Kunststoff

Von: cheb
Letzte Aktualisierung:
14519825.jpg
Die Schüler der Liebfrauenschule führen die Experimente unter Anleitung auch selber durch. Foto: Christian Ebener

Eschweiler. Zum zweiten Mal wurde an der Liebfrauenschule der „Chemie-Workshop“ durchgeführt. Jochen Hermanns und André Fischoeder-Bierbaum begleiteten 20 Zehntklässler durch eine spannende Woche mit interessanten Experimenten, die nicht nur auf den Leistungskurs Chemie, sondern auch auf die Universität vorbereiten sollen.

Bei den Versuchen stand die Herstellung von biologisch abbaubarem Kunststoff im Mittelpunkt, wie Angelina Rüster erklärte. Zusammen mit Leon Jansen und Dennis Zylus war sie bereits im vergangenen Jahr aktiv als Schüler dabei und erklärte sich jetzt bereit, den Kurs mitzubetreuen.

Aus Orangenschalen und Walnüssen pressten die Liebfrauenschüler das Öl heraus, um es mit Aceton zu versetzen und schließlich Kunststoff zu gewinnen, ohne CO2 zu produzieren. Leon freute sich, dass auch in diesem Jahr wieder „größtenteils experimentiert“ wurde und nicht nur ihm hatte es viel Spaß bereitet.

Auch Angelina freute sich über den Kurs, der ihr bereits letztes Jahr bei der Wahl der Leistungskurse geholfen habe – natürlich fiel die Wahl auf Chemie. Für sie war besonders spannend, dass man bei dem Kurs sehen konnte „wie es in der Industrie funktioniert“ und neben den theoretischen Grundlagen so viel praktisches Wissen vermittelt wurde.

Auch Jochen Hermanns betonte, dass der Kurs verdeutliche, welcher Aufwand mit dem naturwissenschaftlichen Fach verbunden sei. Er verbrachte mit dem Kurs einen Tag an der Universität in Aachen, inklusive Vorlesung bei Professor Blümich. „Wo ist die Mensa? Wo ist die Bibliothek? Will ich studieren?“, das sind alles Fragen, die Hermanns gemeinsam mit seinen Schülern beantworten wollte, die in das spätere Studentenleben schnuppern konnten.

Auch Lehramtsstudentin Laura Steins, die als Praktikantin den Workshop begleitete, zeigte sich „beeindruckt vom Engagement“, das die Lehrer mit der Organisation des Kurses bewiesen.

Der umweltschonende Kunststoff, der im Kurs produziert wurde, ist übrigens eine neue wissenschaftliche Entdeckung, auf die Hermanns und Fischoeder-Bierbaum in der Vorbereitung aufmerksam wurden.

Und vielleicht saß in der vergangenen Woche ja auch bereits ein Schüler vor ihnen, der in der Zukunft für weitere Entdeckungen sorgen wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert