Florian Plum ist Schützenprinz

Von: jw
Letzte Aktualisierung:
14525205.jpg
Die Jungschützen der St.-Sebastianus/St.-Josef-Schützenbruderschaft Lohn feiern ihren neuen Prinzen: Florian Plum (8.v.l.) schoss mit 100 Schuss den Vogel ab. Foto: Jacqueline Winkler

Eschweiler. In diesem Jahr erfolgte das Vogelschießen, der St.-Sebastianus/St.-Josef-Schützenbruderschaft Lohn anders, als in den Jahren zu vor.

Wie gewohnt begann der Vogelschuss mit dem Mannschaftsschießen, dem Schießen für Offiziere, sowie dem Schießen für die Ex-Könige und Ex-Prinzen, bevor das Highlight des Tages, dem Schießen auf den Königs- und Prinzenvogel, begann.

Nacheinander wurden die Mitglieder aufgerufen und durften auf den Holzvogel schießen. Florian Plum, Tim Bergner und Till Wintz kämpften darum, neuer Schützenprinz zu werden. Schließlich schoss Florian Plum mit genau 100 Schuss den Vogel ab und wurde somit neuer Prinz.

Die Entscheidung des Königs ließ länger auf sich warten. Nach längeren Diskussionen, musste Franz-Josef Auer, 1. Brudermeister des Vereins, den Zuschauern schließlich mitteilen, dass es nun leider keinen Bewerber für dieses Jahr geben würde und es somit auch keinen Schützenkönig gibt.

Dennoch findet das Schützenfest vom 9. bis 12. Juni statt. Wie jedes Jahr beginnt es mit der Zeltsause, welche von den Jungschützen organisiert wird. Samstags wird dann die Krönungsmesse stattfinden und anschließend der Prinzenball. Der Sonntag beginnt mit der Kranzniederlegung auf dem Friedhof, danach geht es weiter mit dem großen Festzug. Im Anschluss wird der Schützenball stattfinden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert