Film- und Fotofreunde zeigen faszinierende Landschaften

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
11308420.jpg
Begeisterten mit ihrer 21. Diaporamaschau in der Geschäftsstelle der Sparkasse an der Marienstraße: die Film- und Fotofreunde Eschweiler. Foto: Timo Müller

Eschweiler. Faszinierende Nahaufnahmen, romantische Landschaftsbilder und farbenfrohe Impressionen aus der Natur zeigten die Film- und Fotofreunde Eschweiler jetzt in der Geschäftsstelle der Sparkasse an der Marienstraße bei ihrer 21. Diaporamaschau.

Harry Reimer, Vorsitzender des Vereins, der erst kürzlich sein 40-jähriges Bestehen feierte, begrüßte gemeinsam mit dem Leiter der Bank, Lothar Müller, die rund 120 Gäste, die zu der Bilder- und Videoschau, die traditionell am Buß- und Bettag stattfindet, erschienen waren.

Die erste Bilderserie des Abends begeisterte bereits mit beeindruckenden Makroaufnahmen (Nahaufnahmen) von Helmut Olivier. Mit verträumter Musik unterlegt. zeigte Michael Bremen anschließend zahlreiche schöne Schnappschüsse von der Marzipanstadt Lübeck und der Hansestadt Stralsund. Anschließend nahm Arne Ekberg die begeisterten Zuschauer mit auf eine interessante Reise auf den Jakobsweg, die am Kap Finisterre, dem westlichsten Punkt des europäischen Festlandes, endete.

„Vor der Haustüre ist es auch schön“, kündigte Reimer nach so vielen exotischen Eindrücken die Bilderserie „Feldblumen“ von Leo Göbbels an, der mit seiner Kamera in der Region unterwegs war um eindrucksvolle Makroaufnahmen von Blüten und Insekten zu schießen.

Wolfgang Pautsch entführte das fotobegeisterte Publikum nach La Palma, seiner Lieblingswanderinsel, und zeigte faszinierende Landschaftsaufnahmen und schöne Bilder kleiner verträumter Dörfer. Nach der Pause ging es weiter mit „Himmlischen Momenten“, einer gelungenen Fotoserie des Vereinsmitglieds Peter Heck, bevor Horst Winter im Anschluss mit farbenfrohen Eindrücken aus der Toscana begeisterte.

Dann ging es mit der Fotoserie Harry Reimers, „In den Schluchten der Eifel“, in die romantischen Wälder unserer Region, bevor Joachim Reisgen die Zuschauer dann noch einmal in fernere Gefilde mitnahm, und faszinierende Aufnahmen aus Island zeigte.

Zum Abschluss zeigte Leo Göbbels dann noch einmal einige seiner atemberaubenden Makros. Die Zuschauer waren begeistert ob so zahlreicher schöner und farbenfroher Eindrücke und applaudierte begeistert.

Die Film- und Fotofreunde Eschweilerwürden sich über neue Mitglieder sehr freuen. Wer Interesse an Film und Fotografie hat, ist herzlich eingeladen, den Treffen an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr, im Martin-Luther-Haus an der Moltkestraße beizuwohnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert