Feuerwehr beweist sehr gute Leistung

Letzte Aktualisierung:
10275886.jpg
Damit auch im Ernstfall jeder Handgriff sitzt: Beim 38. Leistungsnachweis des Kreisfeuerwehrverbandes in Simmerath-Kesternich wurden rund 340 Wehrleute aus der Städteregion getestet. Foto: Feuerwehr

Simmerath. Bei strahlendem Sonnenschein zeigten 35 Einheiten mit etwa 340 Wehrleuten ihren hohen Ausbildungsstand beim Leistungsnachweis der Feuerwehren in Simmerath-Kesternich.

Vier Disziplinen mussten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg, Würselen sowie aus Aachen-Haaren möglichst fehlerfrei meistern. Interessierte Zuschauer waren unter anderem der erste stellvertretende Städteregionsrat Hans-Josef Hilsenbeck und der zuständige städteregionale Dezernent für Rettungswesen, Gregor Jansen.

Sie zeigten mit Simmeraths stellvertretendem Bürgermeister Bernd Goffart und vielen weiteren Zuschauern, ihre Verbundenheit zu den ehrenamtlichen Brandschützern. Auch Kreisbrandmeister Bernd Hollands und der Vorsitzende des Feuerwehrverbandes der Stadt Aachen, Franz-Josef Kogel, verfolgten den Leistungsnachweis und die hervorragenden Leistungen „ihrer“ Kameraden.

Knifflige Aufgaben in vier Disziplinen galt es möglichst fehlerfrei zu meistern. Neben der Beantwortung von Fragen im theoretischen Teil wurden auch die Kenntnisse im Bereich „Knoten und Stiche“ geprüft. Ihre sportliche Fitness mussten die Wehrleute bei einem Staffellauf unter Beweis stellen. Kritisch schauten die Schiedsrichter auch bei den Übungen im feuerwehrtechnischen Teil hin.

Dabei wurde erst kurzfristig ausgewählt, welche Übung die jeweilige Einheit „präsentieren“ musste. Nach den unterschiedlichen Prüfungen gab es die begehrten Leistungsabzeichen aus den Händen von Kreisbrandmeister Bernd Hollands. Für seine bereits 35. erfolgreiche Teilnahme wurde Werner Pauly aus Baesweiler besonders geehrt.

Alle Beteiligten zeigten sich sehr zufrieden über die Ergebnisse des Leistungsnachweises und bedankten sich besonders bei Volker Stollenwerk und Roland Henn von der gastgebenden Löschgruppe Kesternich für den reibungslosen organisatorischen Ablauf. Besonders erfreut zeigte sich Kreisbrandmeister Bernd Hollands über den positiven Trend bei der Teilnehmerzahl: „Der Leistungsnachweis hat nun einen größerem Bezug zu Einsätzen und dies hat sich bestens bewährt. Insgesamt 25 Erststarter belegen dies eindrucksvoll.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert