Eschweiler - Ferienwerk Weisweiler: Überall gibts Neues zu entdecken

Ferienwerk Weisweiler: Überall gibts Neues zu entdecken

Von: thd
Letzte Aktualisierung:
Der Vorstand um Vorsitzenden W
Der Vorstand um Vorsitzenden Winand Schönchens (links) blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und erhofft sich ebenso schöne Reisen und Ausflüge in diesem Jahr. Foto: Theres Dickmeis

Eschweiler. Mit erholsamen Urlaubsfahrten, Freizeitangeboten für Kinder und Jugendlichen und Tagesfahrten stellt das Ferienwerk Weisweiler für Jung und Alt jährlich ein umfangreiches Angebot zusammen.

Bei der Mitgliederversammlung im evangelischen Jugendheim blickte das Ferienwerk auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Der Vorstand, der im vergangenen Jahr für drei Jahre gewählt wurde, um Vorsitzenden Winand Schönchens reflektierte das Jahr mit positiven Zahlen. So haben beispielsweise 144 Personen an den Kinder- und Erholungsmaßnamen auf Ameland teilgenommen. An den vier erfolgreichen Busreisen nahmen 171 Personen teil. Insgesamt fuhren auch 145 Teilnehmer zu den Tagesfahrten mit ins Phantasialand, in den Kletterwald und zur Rheinschifffahrt.

Sehr beliebt waren auch die Ferienspiele. Die Arbeitsgemeinschaft „Ferienspiele Weisweiler”, die sich aus dem Malteser-Hilfsdienst, der Evangelischen Kirchengemeinde und dem Ferienwerk zusammen setzt, unternahm in den vergangenen Osterferien mit neun Betreuern viele Aktivitäten und bescherten 33 Kindern schöne Ferien.

Über die Zuschüsse, die ungefähr 10 600 Euro betrugen, von Städten, Gemeinden und Kreisen hat sich das Ferienwerk besonders gefreut. „Es ist nicht selbstverständlich, dass wir so viele Zuschüsse erhalten, aber wir können damit eine Menge finanzieren, auf das wir sonst verzichten müssten”, dankte Winand Schönchens. „Alleine die Stadt Eschweiler stellte uns 5300 Euro zur Verfügung, mit denen wir auch Zuschüsse an Familien gewähren konnten, deren Kinder sonst nicht teilnehmen konnten.” Zusätzlich konnte das Familienwerk kinderreichen Familien mit einem Zuschuss in Form des Geschwisterrabattes unterstützen.

Für die Fahrten in diesem Jahr sind auch schon einige Fahrten geplant. Die Reise nach Limone zum Gardasee ist zwar schon ausgebucht, dafür sind aber noch drei vielversprechende Reisen noch buchbar. Zell am See in Österreich, Davos Bahnen in der Schweiz oder das deutsche Zell am Harmersbach sind noch nicht ausgebucht und locken mit attraktiven Erlebnissen. Für Kinder und Jugendliche stellt das Ferienwerk natürlich immer ein ganz besonderes Programm auf: Die traditionelle Fahrt nach Ameland und eine Fahrt nach Valencia in den Sommerferien stehen auf dem Programm. Die Tagesfahrten stehen noch nicht fest, aber das Programm für 2012 verspricht bereits ein Angebot, das keine Wünsche offen lässt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert