Ferienspiele in St. Barbara: Wasserschlacht, Disko und ein Indianerbesuch

Von: se
Letzte Aktualisierung:
5945605.jpg
50 Kinder und ihre Betreuer freuen sich auf zwei Wochen Spaß und ein tolles Programm. Foto: Sonja Essers

Eschweiler-Pumpe. Freundschaftsarmbänder basteln, Fußball spielen und Wasserschlachten stehen beim den Ferienspielen von St.-Barbara Pumpe-Stich auf dem Programm. 50 Kinder zwischen sieben und 14 Jahren hatten nicht nur beim „Basteltag“ mächtig Spaß.

Mittlerweile nehmen nicht nur Kinder aus dem Seelsorgebezirk, sondern aus der ganzen Indestadt an dem zweiwöchigen Programm von Leiter Klaus Millbrett und den 15 Betreuern teil.

Am Montag startete dieses mit einem Frühstück im Jugendheim und anschließender „Kennenlernrallye“ durch den Stadtwald. Auch am Mittwoch erwartete die Kinder und Jugendlichen ein tolles Programm. Zunächst ging es mit dem Bus ins das Wildfreigehege nach Hellenthal. „Dort hat ein Indianer den Kindern gezeigt, wie man mit Pfeil und Bogen umgeht“, so Millbrett.

Und das war noch lange nicht alles. Auch in der zweiten Ferienwoche dürfen sich die Teilnehmer auf viele tolle Höhepunkte freuen. Dann stehen unter anderem eine Fahrt in das „Irrland“ an sowie eine Abschlussdisko.

Doch nicht nur die Kinder haben sehr viel Spaß, auch die Betreuer, die zum größten Teil zwischen 14 und 25 Jahren alt sind, haben sichtlich Freude. „Wir sitzen auch noch zusammen, nachdem alle Kinder abgeholt wurden und unterhalten uns“, meint Millbrett. Nicht nur er, sondern auch seine Frau und seine drei Kinder sind bei den Ferienspielen mit Leib und Seele dabei und tun alles, damit die Teilnehmer Spaß haben.

„Vom ersten bis zum letzten Tag sind nur die Kinder wichtig. Alles andere kommt danach“, sagt Millbrett, der die Ferienspiele bereits seit 14 Jahren leitet. Doch obwohl das Programm so vielfältig ist, ist es nicht immer ganz so einfach, die Kinder zum Mitmachen zu motivieren. „Bei dem Wetter ist es wirklich schwer die Kinder zu animieren.“

Aus diesem Grund haben sich die Betreuer eine weitere Überraschung einfallen lassen. Nach dem Mittagessen am Dienstag konnten sich die Kleinen bei einer Wasserschlacht so richtig austoben. So eine Abkühlung tat allen bei der Hitze sichtlich gut.

Der Abschluss der zwei Wochen Spaß findet am 3. August statt. Nach einer Abschlussmesse, die die Teilnehmer und ihre Betreuer gemeinsam vorbereiten, findet im Jugendheim eine große Abschlussparty statt. „Dann lassen wir die Ferienspiele mit den Kindern und ihren Eltern gemütlich ausklingen“, freut sich Millbrett und fügt hinzu: „Das wird mit Sicherheit wieder sehr lustig.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert