Eschweiler - Ferienspiele im KiJuZe: Bunte Drachen aus Backpapier

Ferienspiele im KiJuZe: Bunte Drachen aus Backpapier

Von: se
Letzte Aktualisierung:
8686763.jpg
Beim Ferienprogramm des Kinder- und Jugendzentrums St. Peter und Paul ließen die Teilnehmer ihrer Kreativität freien Lauf. Sie bastelten Drachen und verzierten diese mit bunten Bändern und Federn. Foto: Sonja Essers
8686637.jpg
8686642.jpg

Eschweiler. Während draußen die Blätter von den Bäumen fielen und der Regen leicht gegen die Scheiben prasselte, wurde im Inneren des Kinder- und Jugendzentrums St. Peter und Paul (KiJuZe) fleißig gebastelt. Zum ersten Mal fand in der Einrichtung ein Ferienprogramm für Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren statt.

Den gestrigen Tag nutzten die 17 Teilnehmer und fünf Betreuer, im ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Voller Begeisterung wurden Drachen aus Backpapier gebastelt und mit bunten Bändern und Federn verziert. Auch T-Shirts und Taschen wurden von den Kindern bemalt und beklebt.

Olympiade im Haus

Bereits am Montag startete das abwechslungsreiche Programm mit einem Kennenlerntag. Die Schüler lernten nicht nur ihre Betreuer und die anderen Kinder kennen, sondern erkundeten bei einer Olympiade auch das Haus. Nach verschiedenen Wettkämpfen, zu denen Wettrennen und Sackhüpfen gehörten, gab es für die kleinen Sportler eine Urkunde. Den Abschluss des Nachmittags bildete ein Fotoshooting, bei dem die Kinder sich in verschiedenen Kostümen ablichten lassen konnten.

Am Dienstag stand dann ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm: der Besuch im Kölner Zoo. Vor allem die Tiere im Aquarium und Terrarium hatten es den Teilnehmern angetan. Sie schossen zahlreiche Fotos und ließen sich auch vom Regen nicht den Spaß verderben.

Nach dem Kreativtag am Mittwoch, geht es für die Teilnehmer heute nach Heerlen. Dort steht der Besuch im Kinderstad Heerlen an. Wasser- und Achterbahnen sowie zahlreiche Hüpfburgen warten dort auf die Kinder aus der Inde­stadt, die sich bereits am Mittwoch sehr auf den Ausflug freuten.

Für den letzten Tag des Ferienprogramms, der am Freitag stattfindet, haben sich die Verantwortlichen etwas ganz Besonderes überlegt, wie Charlotte Küpper, die im KiJuZe momentan ihr Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, berichtete.

Die Kinder werden in zwei Teams eingeteilt und treten in verschiedenen Spielen, die aus der Sendung „Schlag den Raab“ stammen, gegeneinander an. So müssen sich die Kleinen im Torwandschießen und im Erraten von Landesflaggen messen.

Doch damit ist das Programm noch nicht beendet. Bei einem Film will man den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen. Damit die Teilnehmer das Ferienprogramm so schnell nicht vergessen, gibt es am letzten Tag für jedes Kind noch ein Gruppenfoto.

Ob das Programm für die Jüngeren wiederholt wird, steht noch nicht fest. „Auf jeden Fall ist es von den Kinder super angenommen worden“, freute sich Charlotte Küpper und fügt hinzu: „Vielleicht machen wir es ja noch mal.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert