Eschweiler-Neu-Lohn - FC Rhenania Lohn: Neue Spieler, neuer Trainer, neues Ziel

FC Rhenania Lohn: Neue Spieler, neuer Trainer, neues Ziel

Von: tob
Letzte Aktualisierung:
8326382.jpg
Ziel Klassenerhalt: Rhenania Lohn spielt weiterhin in der Kreisliga A Düren. Foto: Patrick Nowicki

Eschweiler-Neu-Lohn. In den vergangenen Jahren ging der Blick der Lohner Rhenania stets nach oben. Das Team lief im oberen Tabellendrittel ein und für die folgende Saison lautete das Ziel: Es darf ein bisschen mehr sein. Wurde es aber nicht. Und so geht die Rhenania auch in der kommenden Spielzeit in der Kreisliga A Düren auf Torejagd.

Was neu ist: Der Trainer gibt das Ziel Klassenerhalt vor.

Neu ist auch der Trainer selbst: Michael Krings hat das Ruder in Lohn übernommen. Krings, 40 Jahre alt, spielte unter anderem bei Rhenania Alsdorf (Verbandsliga) und bei Alemannia Mariadorf (Landesliga). Als Trainer war er zuletzt beim SC Bardenberg (zu seiner Zeit Kreisliga A) tätig.

Vorher hat er auch zahlreiche Jahre als Jugendtrainer (unter anderem bei Alemannia Mariadorf, SC Bardenberg und dem SV Kohlscheid) gearbeitet. Somit gilt für den Trainer, sich zunächst einmal in einem neuen Fußballkreis zurechtzufinden.

Die Vorbereitung lief durchwachsen. Mit der Trainingsbeteiligung ist Michael Krings sehr zufrieden, mit der Umsetzung im Spiel des im Training Erarbeiteten jedoch nicht.

So war auch der Kurzauftritt bei der Stadtmeisterschaft dürftig. Der Titelverteidiger unterlag trotz einer 1:0-Führung der zwei Klassen tiefer spielenden Namenscousine aus dem Waldstadion mit 1:2.

Der Kader von Rhenania Lohn:

Tor: Alexander Lück, Thorsten Schoenen.

Abwehr: André Didolff, Daniel Heinen, Samet Karahatil, Helder Pereira, Karl Rotko, Ruslan Shevcuk.

Mittelfeld: Sven Barth, Sven Baumann, David Daniel, Timo Laurs, Florian Offer, Philipp Rinkens, Dennis Rosenbaum.

Angriff: Norman Elkenhans, Adam Gzel, Joel Krahe.

Zugänge: Ruslan Shevcuk (Portugal), André Didolff (Inden/Altdorf 2), Karl Rotko (SC Bardenberg), Joel Krahe, Samet Karahatil (beide Jugendsport Wenau), Philipp Rinkens (Falke Bergrath), Alexander Lück (Jugendsport Wenau 3), Adam Gzel, Sven Barth (beide Alemannia Mariadorf 2).

Abgänge: Rafael Wolff, René Pütz, Mark Lorbach (alle Jugendsport Wenau), Maik Kasperczyk (Rot-Weiß Lamersdorf), Tim Krahe (Rhenania Eschweiler), Sascha Schönen, Sven Liedtke (beide TuS Langerwehe), Nabil Mahroug (Alem. Mariadorf 2), Jannis Wetzelaer (Eintracht Warden), Stefan Bisdorf, Christoph Roderburg, André Schulz, Mike Gebauer (alle SC Berger Preuß), Sascha Gerards (TuS Jüngersdorf-Stütgerloch).

Trainer: Michael Krings.

Torwarttrainer: Thorsten Schoenen.

Betreuer: Wolfgang Schwarzer, Hans-Josef Naeven.

Teammanager: Sven Baumann.

Rhenania Lohn startet am kommenden Sonntag, 17. August, in die neue Saison. Dann steht ein Auswärtsspiel in Birkesdorf an. Anstoß ist um 15 Uhr. Im ersten Heimspiel am Sonntag, 24. August, 15 Uhr, ist dann der SC Merzenich zu Gast im Stadion am Blausteinsee.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert