Eschweiler - Familienstreit: Mann dreht Gasflasche auf

Familienstreit: Mann dreht Gasflasche auf

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Gasflasche Symbol
Ein 27-Jähriger wollte durch das Öffnen einer Gasflasche eine Explosion herbeiführen. Symbolbild: Michael Würz/Zollern-Alb-Kurier/dpa

Eschweiler. Ein heftiger Familienstreit hat am Montagnachmittag zu einem Polizeieinsatz im Eschweiler Stadtteil Dürwiß geführt. Ein 27-Jähriger hatte im Verlauf des Streits in einer angrenzenden Garage eine Gasflasche aufgedreht.

Die alarmierte Polizei traf kurz darauf vor Ort auf der Jülicher Straße ein und stellte bereits starken Gasgeruch fest. Sie konnten das Ventil der Gasflasche rechtzeitig schließen und die Garage lüften, bevor sich das Gas entzünden konnte. Verletzte wurde bei dem Einsatz niemand.

Der 27-Jährige war inzwischen geflüchtet, gegen ihn wurde ein zehntägiges Rückkehrverbot in die Wohnung verhängt. Die Familie wurde aufgefordert, sich zu melden, falls der Mann wieder auftauchen sollte.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Versuchs des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion, Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (7)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert