Familienfreundliche Projekte gesucht

Letzte Aktualisierung:
7682268.jpg
Das Prädikat „Familienfreundlich“ der Städteregion gibt es seit dem Jahr 2004. Nun wird es zum siebten Mal verliehen. Foto: imago/teutopress

Eschweiler. „Kinder sind unsere Zukunft.“ – „Es muss mehr für Familien getan werden“. All das sind Aussagen, die niemand in Frage stellt. Doch wer sich für Familien stark macht, bekommt in unserer Gesellschaft oft immer noch nicht die Anerkennung, die er eigentlich verdient.

Aus diesem Grund wurde 2004 vom damaligen Kreis Aachen und seinen kreisangehörigen Städten und Gemeinden das Prädikat „Familienfreundlich“ ins Leben gerufen. Seitdem wird sie alle zwei Jahre vergeben, dieses Jahr bereits zum siebten Mal.

Ziel des Prädikates ist, Vereine, Firmen, Initiativen und Projekte, aber auch engagierte Privatpersonen, die sich für Familien stark machen, gesellschaftlich angemessen zu würdigen. Außerdem sollen andere zur Nachahmung und/oder zur neuen Ideenfindung angeregt werden, damit das Leben von Familien freundlicher gestaltet werden kann.

Seit der ersten Auslobung haben sich über 100 Projekte mit 2.500 Akteuren an der Ausschreibung beteiligt. Eine interdisziplinäre Jury, in der Akteure aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Wohlfahrtsverbänden sitzen, prüft alle Bewerbungen mit Blick auf Innovation, Vorbildcharakter und Nachhaltigkeit. Bei der Auswahl der Preisträger kommt es der Jury darauf an vor allem kleine Initiativen zu würdigen und ihnen damit zu einer breiteren Öffentlichkeit und Unterstützung zu verhelfen.

Verliehen wird das Prädikat „Familienfreundlich“ in einem feierlichen Festakt mit kulturellem Rahmenprogramm. In diesem Jahr wird die Preisverleihung am 28. November 2014 im Haus der Städteregion Aachen stattfinden. Die Preisträger erwarten neben einer Urkunde auch Preisgelder zur Unterstützung der jeweiligen Projekte. Erstmals wird in diesem Jahr auch ein Sonderpreis für generationsverbindende Ansätze und Projekte ausgelobt.

Vorschläge und Bewerbungen können bis 30. Juni 2014 beim Abteilungsleiter für Kinder- und Jugendförderung des Jugendamtes der Stadt Eschweiler, Olaf Tümmeler, postalisch - Jugendamt der Stadt Eschweiler, z.Hd. Herrn Olaf Tümmeler, Johannes-Rau-Platz 1, 52249 Eschweiler, per E-Mail (olaf.tuemmeler@eschweiler.de) oder im Eschweiler Rathaus, 2. Etage, Zimmer 234, abgegeben werden.

In die Bewerbung gehören eine schriftliche Beschreibung der Person, der Aktion oder des Projektes und eine kurze Begründung, warum sie oder es das Prädikat „Familienfreundlichkeit“ verdient hat .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert