Fahrbahn wird saniert: Kölner Straße komplett gesperrt

Letzte Aktualisierung:
14880150.jpg
Der Landesbetrieb Straßenbau saniert die Fahrbahndecke der B264 im Abschnitt zwischen Weisweiler und Düren-Gürzenich.

Eschweiler. Auf eine erhebliche Verkehrsbelastung müssen sich die Anwohner der Dürener Straße in Weisweiler sowie der Hauptstraße und Lindenallee einstellen: Der Landesbetrieb Straßenbau saniert die Fahrbahndecke der B264 im Abschnitt zwischen Weisweiler und Düren-Gürzenich.

Und dazu wird die B 264, sprich: die Kölner Straße, zwischen der Dürener Straße und der Einmündung Lindenallee für den Verkehr komplett gesperrt. Um die Gesamtbauzeit so gering wie möglich zu halten, werden mehrere Bauabschnitte gleichzeitig bearbeitet. Das heißt, es wird aus Richtung Weisweiler und aus Richtung Düren kommend gleichzeitig gearbeitet werden. Dabei werden die Teilabschnitte zwar generell voll gesperrt werden, allerdings sollen die Arbeiten da, wo die Fahrbahnbreite ausreichend ist, mit einer Ampelverkehrsführung halbseitig vonstatten gehen.

Der Terminplan:

1. Abschnitt zwischen der Dürener Straße in Weisweiler und der Kreuzung mit der K 23 in Hücheln vom 26. Juni bis zum 1. Juli unter Vollsperrung; Abschnitt zwischen dem Kreisverkehrsplatz mit der L12n bei Langerwehe und der Weiherstraße bei D’horn vom 26. Juni bis zum 8. Juli bei halbseitiger Sperrung.

2. Abschnitt K 23 bis Lindenallee in Weisweiler vom 3. Juli bis zum 8. Juli unter Vollsperrung.

3. Die Kreuzungen mit der Dürener Straße und der Lindenallee in Weisweiler werden an zwei Wochenenden jeweils von Freitag, 19 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, halbseitig gesperrt. Dafür vorgesehen sind die Wochenenden vom 14. Juli bis zum 17. Juli und vom 21. Juli bis zum 24. Juli.

4. Abschnitt zwischen der Lan-gerweher Straße in Weisweiler und dem Kreisverkehrsplatz mit der L 12n vom 24. Juli bis zum 12. August unter Vollsperrung.

5. Konzendorfer Straße bei Derichsweiler bis K24 vom 10. Juli bis 15. Juli unter Vollsperrung.

6. K 24 bis zur Bahnbrücke bei Gürzenich vom 17. Juli bis 22. Juli mit halbseitiger Sperrung.

Innerörtliche Umleitungsstrecken werden jeweils ausgeschildert. Der Landesbetrieb bittet jedoch, den Baustellenbereich möglichst weiträumig zu umfahren. Als Umleitungsstrecke wird hier die A 4 zwischen Düren und Aachen empfohlen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert