Exzellente Könner auch im Spiel mit den ganz kleinen Bällen

Von: Friedhelm Ebbecke-Bückendorf
Letzte Aktualisierung:
golf2_
Vorbildliche Haltung: Karlheinz „Kalla” Pflipsen, einer der bekanntesten ehemaligen Fußballer der Alemannia Aachen, beim Einschlagen auf dem Golfplatz Haus Kambach. Foto: Ebbecke-Bückendorf

Eschweiler. Fußballprominenz auf Schritt und Tritt begegnete interessierten Zuschauern am Mittwochnachmittag auf dem Gelände des Golfplatzes Haus Kambach in Kinzweiler. Die Alemannia Aachen hatte sich für ihr 3. Golfturnier die idyllische Anlage an dem alten Wasserschloss ausgesucht.

Sportlich fair und gesellschaftlich bedeutsam sind die Golfturniere für den Aachener Fußballverein. Hier trifft man sich mit Sponsoren, mit Freunden des Vereins, mit ehemaligen Spielern ebenso wie mit Förderern des Fußballsports.

„Golf ist ein kommunikativer Sport, man kommt ins Gespräch, wenn man ein paar Stunden gemeinsam von Grün zu Grün gegangen ist”, sagt der Golf-Medienberater Burghard von Reumont. Und wer sich dabei doch mehr auf sein Golf-Handicap als auf die Gespräche mit den Mitspielern konzentrierte, der fand sicher später noch beim gemeinsamen Abendessen Zeit zum Auffrischen alter und Schließen neuer Bekanntschaften und Freundschaften.

Viele bekannte Gesichter denn auch beim Einschreiben der rund 90 Teilnehmer des Turniers. Erik Meijer zum Beispiel, der 2006 als Spieler verabschiedete beliebte Stürmerstar der Alemannia, der jetzt mit der Vermarktung des neuen Aachener Stadions betraut ist. Er organisierte gemeinsam mit Hubertus Kühne, dem Manager der Golfanlage Haus Kambach, das Turnier.

Von den aktiven Spielern des Fußball-Zweitligisten war unter anderem Thomas Stehle, der Verteidiger mit der Rückennummer 17, am Start. Stefan Blank hatte sich eingeschrieben, der einstige offensive Abwehrspieler, der jetzt die SG Wattenscheid trainiert. Und auch Karlheinz „Kalla” Pflipsen zeigte, dass seine excellente Ballbehandlung nicht nur für den Aachener Tivoli gilt, sondern auch für die kleinen weißen Bälle auf dem Golfplatz von Haus Kambach.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert