Evangelische Erwachsenenbildung lädt zu Filmabend ein

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Evangelische Erwachsenenbildung lädt zu dem Film und Gespräch „Mein Herz tanzt“ ein, der über das Leben in Israel und Palästina Ende 1980er Jahre, mit einem Blick in die Gegenwart, ein.

Der Regisseur Eran Riklis ist ein Spezialist für die komplexe Lebenswirklichkeit in Israel und Palästina, seine Filme „Die syrische Braut“ und „Lemon Tree“ beweisen das.

In seinem Film „Mein Herz tanzt“ begegnet dem Zuschauer der schlaue und standhafte palästinensische Junge Eyad. Dass man damit auch Probleme haben kann, wird er erfahren. Sein Vater war auch einst so, hat sich aber damit abgefunden, dass sich in Palästina nicht alles realisieren lässt.

„Wir hatten gehofft, unser Land würde von den Juden befreit. Heute wären wir schon froh, wenn man uns in Würde leben ließe“, erzählt er seinem Sohn im Jahre 1988. Aber sein Sohn soll es besser haben und es sieht gut für ihn aus. Er schafft es auf ein Eliteinternat in Jerusalem.

Idee von Sayed Kashua

Wie es ihm dort geht und welche unterschiedlichen Erfahrungen er macht, das macht den Film hochinteressant. Der Film arbeitet durchaus mit humorvollen Akzenten und Ironie, aber er bleibt vor allem eines – vielschichtig. Die Idee zu diesem vielbeachteten Film liefert der semi-autobiografische Roman des in den USA lebenden Haaretz-Kolumnisten Sayed Kashua, der auch das Drehbuch schrieb.

Anmeldung erwünscht

Die Veranstaltung findet am Montag, 15. Februar, ab 18 Uhr in der Evangelischen Gemeinde zu Düren, Großer Saal, Wilhelm-Wester-Weg 1,52349 Düren statt. Elke Bennetreu von der Evangelische Erwachsenenbildung führt in den Film ein und lädt zu einem anschließenden Austausch ein.

Es ist keine Gebühr zu entrichten. Der Veranstalter bittet jedoch auf jeden Fall um Anmeldung unter Telefon 02461/9966-0 oder per E-Mail: eeb@kkrjuelich.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert