Etwas Farbe schafft´s auch auf die Leinwand

Von: Sarah Maria Berners
Letzte Aktualisierung:
mädchentreff_bu
Mädels unter sich: Beim Mädchentreff sind Jungs unerwünscht. Beim vergangenen Treffen haben Streetworkerin Nicole Hillemacher (2.v.r.) und ihre Gruppe Leinwände bunt bemalt. Oder haben die Leinwände die Mädels bemalt? Foto: Sarah Maria Berners

Eschweiler. Es ist schwer zu sagen, wer mehr Farbe abbekommen hat - die Leinwände oder die Mädels selbst? Ist auch eigentlich egal. Es wird gegackert und gekichert was das Zeug hält, die sieben Mädchen haben mächtig viel Spaß - und um den geht beim Mädchentreff der mobilen Jugendsozialarbeit auch.

Der Mittwoch gehört den Mädchen, Jungs sind bei dem wöchentlichen Treffen unerwünscht. Schließlich gibt es genug Gelegenheiten sie zu sehen. Aber ab und an brauchen Mädchen auch mal Zeit für sich. „Oder glauben Sie, dass Jungs Spaß an einem Wellnessabend mit Gurkenmaske hätten?”, fragte Inga Gopen lachend. Wohl kaum. Obwohl, lustig wäre es schon.

So sein, wie sie wollen

„Wenn Mädchen unter sich sind, können sie so sein, wie sie sind”, sagt Streetworkerin Nicole Hillemacher, die den Mädchentreff ins Leben gerufen hat. Frau muss weniger cool sein, weniger darauf achten, was die Jungs jetzt wieder denken könnten. „Hier können wir auch schonmal über Themen sprechen, über die wir nie reden würden, wenn Jungs dabei sind”, fügt Alice Schultheis hinzu. Gilt für Jungs übrigens genauso.

Im Büro der mobilen Jugendsozialarbeiterin Nicole Hillemacher hängt ein Plan mit vielen Ideen, die die Mädchen umsetzen wollen - und das ist bei weitem nicht nur „Mädchenkram”: Von einem Beauty-Tag über Kartfahren bishin zu einem Selbstverteidigungskurs ist alles erwünscht. Die Mädchen selbst bestimmen das Programm. Schließlich ist es ein Freizeittreff, keine Schulveranstaltung.

Trotzdem lernen die Mädchen viel. „In der Gruppe geht es auch darum, Verantwortung zu übernehmen, eigene Initiativen zu starten und gemeinsam auszukommen, auch wenn es mal Zickereien gibt”, sagt Hillemacher. Konfliktbewältigung und Stärkung der sozialen Kompetenzen nennen das die Fachleute. Und bei den Aktionen ergibt es sich ganz von selbst, dass Probleme besprochen werden - sei es untereinander oder mit der Streetworkerin.

Neue Angebote

Für die Mädchen ist es schön, mit der neuen mobilen Jugendarbeiterin auch mal eine Frau als Ansprechpartner zu haben. Manche Themen bespricht man eben lieber unter sich.

Auch aus ganz pragmatischer Sicht ist es für die Streetworkerin manchmal einfacher, die Geschlechter zu trennen. Eine Übernachtungsaktion nur mit Mädchen (oder nur mit Jungen) ist für die Verantwortlichen deutlich entspannter, „weil wir nicht immer aufpassen müssen, wer da zu wem über den Flur huscht”, sagt die charismatische Sozialarbeiterin lachend.

Momentan liegt der Schwerpunkt von Nicole Hillemacher auf der Mädchenarbeit. Schlichtweg, weil es für Mädchen in Eschweiler vorher nicht viele Angebote gab. Es gilt einiges aufzubauen. Der Mädchentreff, immer mittwochs von 17 bis 20 Uhr, hat sich schon etabliert. Außer dem wöchentlichen Treffen, gibt es schon ein Hip Hop-Projekt. Und auf Nicole Hillemachers To-Do-Liste steht die Organisation eines Mädchentages mit Workshops über gesundes Essen, Selbstverteidigung, alkoholfreie Cocktails und vieles mehr. Außerdem soll im Sommer die Soccer-WM der Mädchen am schönen Blausteinsee starten.

Das heißt aber nicht, dass Nicole Hillemacher nicht auch für die Jungs da ist. Genauso wie Olaf Thümmler auch immer für die Mädchen Ansprechpartner ist.

Im Rathauskeller sieht es aus wie bei Hempels unterm Sofa. Am Ende der Malaktion muss geschrubbt werden. Gesichter, Klamotten, Hände und Teppich haben den ein oder anderen Farbklecks abbekommen. Aber auch die selbst gebauten Leinwände sind bunt geworden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert