Eschweiler - Etliche neue Mountainbiker bei der ESG

Whatsapp Freisteller

Etliche neue Mountainbiker bei der ESG

Letzte Aktualisierung:
5127403.jpg
Radsportler in Aktion: Das Bild zeigt Raoul Sous in Maasmechelen. Foto: Danny Jacobs

Eschweiler. Die Mitglieder der ESG-Radsportabteilung haben sich zu ihrer Jahreshauptversammlung getroffen. Vorstandsneuwahlen waren ein großer Punkt auf der Tagesordnung. Weil sich viele Sportler aus dem Bereich Mountainbike (hauptsächlich Downhill) der ESG angeschlossen haben, ist es dem Verein ein Anliegen gewesen, dass sich die Vereinsführung entsprechend aus Sportlern aller Bereiche des Radsports zusammensetzt.

Somit hat sich ergeben, dass der Vorstand des Vereins entsprechend gewählt wurde, dass eine bunte Riege aus Jung und Alt, Mountainbikern und Rennradlern entstanden ist.

Dank an Paul Bündgens

Hermann-Josef Meuthen wurde als 1. Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Ebenso wurden Ole Schüller als 2. Vorsitzender, Hans Steinmetz als Geschäftsführer und Raoul Sous als Pressewart bestätigt. Paul Bündgens legte sein Amt als Kassenwart nieder und machte Platz für Maarten Durzak. Der Verein dankte Paul Bündgens für seine gute Arbeit und sein langjähriges Engagement im Verein.

Der Verein zählt mittlerweile mehr als 50 Mitglieder. Rennradfahrer und Mountainbiker unterstützen sich dabei gegenseitig.

Raoul Sous: „Wir können von der Erfahrung der älteren Kollegen im Umgang mit Behörden und Instanzen, sowie im Vereinsleben allgemein nur profitieren und gleichen dies mit tatkräftiger Unterstützung bei den Veranstaltungen der Rennradler aus. Die Organisation von Rennlizenzen, Veranstaltungen und auch die Öffentlichkeitsarbeit hätten wir so sicherlich nicht selber auf die Beine stellen können.“

Zum Ende des vorigen Jahres hat sich die ESG aufgrund interner Differenzen von der Jugendgruppe getrennt. Es wird nun daran gearbeitet, eine neue Möglichkeit zu schaffen, Jugendlichen eine Plattform für den Rennradsport zu schaffen.

Für den Bereich Mountainbike wird momentan an der Umsetzung weiterer Fahrtechnik-Seminare gearbeitet, so dass diese voraussichtlich schon im Frühjahr angeboten werden können.

Ebenfalls für das Frühjahr ist eine Saisoneröffnungsfeier anvisiert. Im Rahmen der Radtouristikfahrt im Sommer ist eine Ausstellung verschiedener Firmen der Fahrradbranche, sowie die Präsenz der Abteilung Downhill geplant, neue Gäste zu ermuntern sich die Möglichkeiten des Radsports einmal aus nächster Nähe zu betrachten. Für den 28. September plant die ESG ein spätes Sommerfest zum Saisonabschluss. Nach der Winterpause werden sich einige Mountainbiker des Vereins mit weiteren Nutzern für die Renovierung des „Dirt-Geländes“ am Ringofen einsetzen und Streckenpflege betreiben. Der Verein hat sich darüber gefreut, dass das Seniorenzentrum dort entstanden ist. Es sei in der Vergangenheit immer wieder dazu gekommen, dass Teile der Strecke über Nacht von Motorrollern zerstört wurden und dort Müll lag, der nicht von den Radsportlern stammte. Der Verein hofft, dass dies mit den neuen Anwohnern vielleicht ein Ende findet.

www.esg-radsport.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert