ESG und Dürwiß noch sieglos

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Es war eine Niederlage, die weh tut: Mit 2:4 zog A-Ligist Fortuna Weisweiler im Hubert-Bündgens-Stadion gegen Teutonia Weiden den Kürzeren und verpasste damit die Gelegenheit, sich mit Sieg Nummer zwei im dritten Spiel zu einem frühen Zeitpunkt der Saison vom unteren Tabellendrittel abzusetzen.

Stattdessen rangiert die Fortuna nun vor dem Duell gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter TV Konzen auf Platz elf der Tabelle.

Bis zur 3. Minute der Nachspielzeit war die Welt für Rhenania Lohn am Samstagabend in Ordnung. Der Dürener A-Ligist lag durch ein Tor von Benjamin Schmiedel (67. Minute) gegen Bourheim mit 1:0 vorne. Dann fiel der Ausgleich. Mit vier Zählern aus drei Spielen belegen die Rhenanen momentan Platz sechs, jedoch haben die Teams auf den Rängen sieben bis elf jeweils ein Spiel weniger ausgetragen als die Lohner, die am Samstag beim punktgleichen SV GW Welldorf-Güsten antreten.

In der Kreisliga B sortiert sich so langsam das Feld: An der Spitze etablieren sich die Sportfreunde Hehlrath, die bei Grenzwacht Pannesheide durch Tore von Markus Forst (10. Minute) sowie einem Doppelpack von Vitali Wagner (25. und 70.) mit 3:1 die Oberhand behielten. Die 1. Halbzeit des Derbys SC Berger Preuß gegen den Eschweiler FV als „vogelwild“ zu bezeichnet, scheint stark untertrieben. Über die Zwischenstände 3:0, 3:1, 4:1, 4:3 und 5:3 lautete das Ergebnis zur Halbzeit (!) 5:4 für die Berger Preußen. Dagegen verlief der zweite Abschnitt vergleichsweise ereignisarm: Thimo Grubert erhöhte in der 64. Spielminute auf 6:4.

Damit rückt der Vorjahreszweite auf Platz drei vor, während der EFV vor dem Gastspiel bei den Hehlrather Sportfreunden Rang neun einnimmt. Nach Punkten gleichziehen mit der Elf vom Wetterschacht konnte der SV St. Jöris, dem es nach zwei deftigen Pleiten gelang, den Schalter umzulegen und den zuvor zweimal siegreichen JSV Baesweiler hochverdient mit 3:1 zu bezwingen.

Am kommenden Sonntag steht für den SV St. Jöris nun „Hammerspiel“ Nummer vier auf dem Plan: Nach Partien gegen Hehlrath (Platz eins), Berger Preuß (Rang drei) und Baesweiler (vor dem direkten Duell noch ohne Punktverlust) geht es zum Derby zur Eintracht aus Warden, die Platz zwei einnimmt. Weiterhin auf den ersten Saisonsieg warten müssen Germania Dürwiß und die ESG. Die Germania unterlag bei SuS Herzogenrath mit 1:2, die ESG verspielte eine 3:0-Führung gegen Alemannia Mariadorf II und musste sich letztlich mit einem 3:3 zufriedengeben.

Auch am dritten Spieltag konnte sich C-Liga-Spitzenreiter SCB Laurenzberg nicht zuletzt auf Jannik Jacobs verlassen: Nach einem Dreierpack gegen FV Haaren II zum Auftakt und zwei Treffern gegen die SG Stolberg II ließ der Neuzugang auch gegen den BSC Schevenhütte zwei Tore folgen. Ebenfalls zweimal erfolgreich war Marcel Lehambre. Treffer Nummer fünf beim 5:1-Sieg steuerte Lukas Lürken bei. Stark präsentierte sich auch Rhenania Eschweiler mit einem 6:1-Erfolg beim VfL Vichttal III. Tobias Wirtz (2x), Pascal Cremer, Dominik Henkel, Stephan Rüttgers und Jannik Özgen schossen das Team von der Pumpe auf den 3. Platz. Einen ersten Rückschlag musste Falke Bergrath beim 1:4 gegen GW Mausbach hinnehmen, Fortuna Weisweiler II unterlag der Drittvertretung des SV Breinig mit 1:3. Premierensiege feierten der SC Berger Preuß II und III.

In der D-Liga, Gruppe 4, kassierte Rhenania Eschweiler II beim FC Breinigerberg nach 25:0 Toren aus zwei Spielen den ersten Gegentreffer und damit auch die erste Niederlage. Seine weiße Weste verteidigte dagegen der SV St. Jöris II, der nach dem 11:1 über die ESG von der Tabellenspitze der Kreisliga D, Gruppe 3, grüßt.

Ihre Saisonpremieren feierten die Fußball-Frauen von Germania Dürwiß und Falke Bergrath in der Bezirksliga. Die Falken siegten bei Wanderlust Süsterseel mit 3:0. Auch die Germaninnen schienen bei den Sportfreunden Hörn auf dem Weg zum dreifachen Punktgewinn. Anna Leah Koerner hatte mit einem Tor in der 5. Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ihre Mannschaft nach vorne gebracht, doch in der 90. Minute glich Hörn zum 1:1 aus. (ran)

Ergebnisse:

Wenau - Haaren 1:1

Weisweiler - Weiden 2:4

Lohn - Bourheim 1:1

Arnoldsweiler II - Wenau II 3:0

Herzogenrath - Dürwiß 2:1

ESG - Alem. Mariadorf II 3:3

Pannesheide - Hehlrath 1:3

St. Jöris - Baesweiler 3:1

Berger Preuß - Eschweiler FV 6:4

Wenau III - Nordeifel 3:4

Weisweiler II - Breinig III 1:3

Vichttal III - Rhen. E‘er 1:6

Berger Preuß II - Haaren II 6:3

Bergrath - Mausbach 1:4

Laurenzberg - Schevenhütte 5:1

Berger Preuß III - Kesternich/Rurberg/Rollesbroich 4:0

Jüngersdorf II - Lohn II 3:3

St. Jöris II - ESG II 11:1

Bergrath II - Mausbach II 5:3

L‘berg II - FC Stolberg III 5:2

Breinigerberg - Rhen. E‘ler II 1:0

Frauen:

Süsterseel - Bergrath 0:3

Hörn - Dürwiß 1:1

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert