ESG-Handballer wollen ihr Selbstbewusstsein aufpolieren

Letzte Aktualisierung:
9238818.jpg
Zwei Siege, eine Niederlage: Das ist die Bilanz der vergangenen drei Partien der D-Jugend-Handballer der ESG.

Eschweiler. Nach dem Auswärtsspiel am letzten Samstag in Stolberg ist bei den Kreisliga-Handballern der ESG der Katzenjammer groß, ging man doch im direkten Aufeinandertreffen um die alleinige Tabellenführung mit wehenden Fahnen unter. Da ist jetzt erst einmal Wiederaufbauarbeit von Trainer Armin Alten gefragt.

Hierzu sollte doch der Tabellenletzte vom VFL Bardenberg II gerade recht kommen, oder etwa nicht? Die Reservemannschaft des Landesligisten aus Würselen gilt es - trotz Phrasenschwein - auf gar keinen Fall zu unterschätzen, wie ganz aktuell die dritte Mannschaft der Kreisliga-Spitzengruppe aus Aachen-Brand zu berichten weiß: Diese musste in der vergangenen Woche bei ebendiesem Tabellenletzten einen Punkt liegen lassen.

Damit es der heimischen ESG an diesem Wochenende besser ergeht, muss wieder an der Chancenverwertung gearbeitet werden sowie die Vielzahl der technischer Fehler aus dem letzten Spiel reduziert werden. Da passt es gar nicht, dass die Mannschaft unter der Woche wegen zu vieler Absagen nur einmal trainieren konnte.

Die Eschweiler SG Handball freut sich über jeden Zuschauer, der am Samstag zum Anpfiff um 19.30 Uhr den Weg in die Eichendorff-Sporthalle (Lessingstraße) findet.

Das Vorspiel bestreitet wie gewohnt um 17.30 Uhr die Zweitvertretung. Nach dem deutlichen Sieg aus der Vorwoche beim VFR Übach-Palenberg (21:30), der vor allem in der spielerischen Art und Weise beeindruckt hat, keimt beim Tabellenletzten wieder das kleine Hoffnungs-Pflänzchen.

Zu Gast werden dieses Wochenende die belgischen Sportfreunde vom KTSV Eupen sein, die in fremder Halle erfahrungsgemäß meist nicht ganz an ihre Heimstärke anknüpfen können. Mit ähnlicher Einstellung und vor allem einer Abwehrarbeit wie sie sich zuletzt abzeichnete, könnte auch gegen Eupen Zählbares heraus springen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert