Eschweiler - ESG-Handballer mit zu viel Respekt bei der Landesliga-Rückkehr

ESG-Handballer mit zu viel Respekt bei der Landesliga-Rückkehr

Von: 4
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. In diesem Jahr kann die Eschweiler SG Handball in der Altersklasse der 11- bis 13-Jährigen (D-Jugend) mit zwei Mannschaften antreten.

So kann einerseits in der Kreisliga bereits sehr leistungsorientiert gespielt werden, im Wesentlichen die Kinder aus dem 2004er-Jahrgang, und zum anderen haben jüngere und unerfahrenere Spieler die Gelegenheit, auf etwas niedrigerem Niveau in der Kreisklasse an die Wettkämpfe herangeführt zu werden. Am 1. Spieltag gab es für den ESG-Nachwuchs einen Sieg und eine Niederlage. Die Herrenmannschaft unterlag bei der Landesliga-Rückkehr.

Kreisklasse AC/DN: ESG mD2 – HSG Merkstein 9:17 (4:6)

Das erste Spiel bestritt die D2 in der heimischen Eichendorff-Sporthalle. Gespannt, wo das Team in seiner Entwicklung steht, empfing man die Gäste aus Merkstein. Das Trainer-Gespann Christoph Paschke und Holger Hürtgen konnte in dem Spiel viele gelungene Aktionen der eigenen Mannschaft begutachten. Das geforderte Passspiel hat an vielen Stellen schon gut funktioniert. In den kommenden Wochen und Monaten wird man noch verstärkt an der Durchschlagskraf“ im Angriffsspiel arbeiten müssen, damit sich die Kinder selbst mehr zutrauen und häufiger zum Abschluss kommen. In der Abwehr stand man dagegen von der Spielorganisation her sehr gut, hatte allerdings auf Grund körperlicher Unterlegenheit häufiger das Nachsehen gegen eine spielerische gute Merksteiner Mannschaft. Gespielt haben: Tobias Bey, Björn Hensen, Jan Huppertz, Nils Imdahl, Joan Krahn, Arik Mertens, Jan Bennett Otto, Oliver Paschke, Martin Paulmann und Niels Styrnik.

 

Kreisliga AC/DN: ESG mD1 – Gürzenicher TV 26:12 (14:5)

Nach einer ordentlichen Vorbereitung seit der Sommerrunde, inklusive eines Trainingslagers der C-Jugend, an dem auch vier Jungs aus der D-Jugend teilnehmen konnten, war auch für die D1 die Spannung groß, was von der eigenen Stärke zu halten ist. Als erster Gradmesser diente die Mannschaft des Gürzenicher TV aus Düren. Die Eschweiler nahmen von Beginn an das Heft in die Hand und hatten die Partie schon bald im Griff. Bis zum 2:2 konnten die Gäste noch Anschluss halten. In der Folge ließen die Hausherren aber nichts mehr anbrennen und zogen nach und nach auf neun Tore bis zur Halbzeit entscheidend davon. Dies gab dem Trainergespann Paschke/Hürtgen die Gelegenheit, einige Dinge auszuprobieren. So kamen auch Spieler aus der D2-Mannschaft zum Einsatz und haben gezeigt, dass so nahezu bedenkenlos „von unten“ ausgeholfen werden kann. Gespielt haben: Jonas Bogdoll, Lennert Graf, Simon Herzog, Arik Mertens, Jan Bennett Otto, Felix Pütz, Moritz Schlösser, Philipp Schwartz und Niels Styrnik.

Landesliga Herren: Nümbrecht - ESG 25:15 (10:8)

Für die Herren der ESG ging es zum Saisonauftakt in die Ferne zur Oberligareserve des SSV Nümbrecht. Die Eschweiler reisten offensichtlich mit einer zu großen Portion Respekt im Gepäck zu dem landesligaerfahrenen, unbekannten Gegner und entsprechend gestaltete sich auch der Spielverlauf. Ganze sechs Minuten dauerte es, bis den Eschweilern durch Kreisläufer Gennadi Fröhlich der erste Treffer in der Saison gelang. In dieser Zeit waren den Nümbrechtern, meist durch schnelle Konter aufgrund technischer Fehler der Eschweiler, bereits fünf Treffer gelungen. Den Indestädtern gelang es in der Folge, die technischen Fehler zu reduzieren und damit die Kontermöglichkeiten der Nümbrechter einzuschränken. Beim Spielstand von 7:4 (aus Sicht der Gastgeber) in Minute 13 hatten die Eschweiler dann endlich ins Spiel gefunden: Den Kontermöglichkeiten beraubt, sollte den wurfschwachen Gastgebern in den folgenden zehn Minuten kein einziger Treffer mehr gelingen, während die ESG Herren langsam aufholen und in Minute 23 dann durch Neuzugang Tim Zaube ausgleichen konnten.

Besonders Torwart Lars Blume zeichnete sich in dieser Phase durch dutzende Paraden aus. Die Eschweiler Abwehr hingegen zeigte sich aber mit jeder Spielminute weniger spritzig, so dass es den Nümbrechtern trotz der hohen Anzahl an Fehlwürfen bis zur Halbzeit gelang, etliche Abpraller wiederzugewinnen und um zwei Tore auf 10:8 zu erhöhen.

Die Marschrichtung für die zweite Halbzeit war allerdings schnell ausgemacht: Fehler niedrig halten, um Kontermöglichkeiten zu unterbinden, nach hinten hin besser absichern. Das gelang nicht. Eine nachlassende Konzentration ermöglichte den Gastgebern wieder einfache, schnelle Tore und auch gelang es diesen immer öfter, Keeper Lars Blume zu überwinden. Bis zur 39. Minute zogen die Nümbrechter langsam davon (Spielstand 15:11). Als in dieser Phase Maik Thielen Kontakt mit der neuen blauen Karte machen musste, brachen die Eschweiler vollends ein. Zehn Minuten vor Schluss stand es bereits 20:13 zu Gunsten der Gastgeber und diese erhöhten Ihre Führung bis zum Schluss noch auf 25:15.

Offizielle Eröffnung

Die offizielle Saisoneröffnung findet am kommenden Samstag in der Eichendorffhalle statt. Zunächst spielen dort um 15.30 Uhr die Damen gegen die Zweitvertretung des Stolberger SV, danach um 17.30 Uhr die 2. Herrenmannschaft gegen die HSG Merkstein 2 und im Anschluss um 19.30 Uhr empfängt die 1. Herrenmannschaft die 2. Mannschaft vom TSV Bonn rrh. Torschützen der ersten Partie: Becker, Frank; Blume, Lars; Fröhlich, Gennadi (3/2); Hoffmann, Niels; Kivircik, Engin; Mann, Kevin (1); Morsch, Philipp (2); Müller, Simon (1); Pauls, Thomas (2); Thielen, Jannis (1); Thielen, Maik (1); Zaube, Tim .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert