Eschweiler - Eschweiler Weihnachtsmarkt eröffnet: „Klein, aber fein“

Eschweiler Weihnachtsmarkt eröffnet: „Klein, aber fein“

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
13616207.jpg
Das Organisationsteam „Weihnachtsmarkt“ hat sich wieder ins Zeug gelegt. Die kleine Budenstadt hat an allen zehn Tagen einiges zu bieten. Foto: I. Röhseler
13616212.jpg
Heute Kinder wird‘s was geben, wenn um 16 Uhr der Nikolaus auf dem Eschweiler Weihnachtsmarkt Gesundes und Süßes verteilt. Morgen gibt es dann um 17.30 Uhr Musik von Phönix (auf der Bühne). Foto: I. Röhseler

Eschweiler. Ein kostenfreies Bühnenprogramm, viel Musik und allerhand Geschenkideen – all das hat der Eschweiler Weihnachtsmarkt zu bieten. Am Freitagnachmittag öffnet die glitzernde Budenstadt um 16 Uhr ihre Pforten und präsentiert mit 20 Hobbykünstlern und elf weiteren Ausstellern eine Menge Sachen, die man wunderbar auf den Gabentisch legen kann.

Der Weihnachtsmarkt ist montags bis freitags, jeweils von 16 bis 20 Uhr, und samstags und sonntags, jeweils von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Essen und trinken kann man an allen Tagen auf dem Weihnachtsmarkt und zwar bis 21 Uhr.

Das kleine gemütliche Weihnachtsdorf wirkt auf dem neu gestalteten Marktplatz noch einmal mehr mit dem großen Tannenbaum in der Mitte und den hübsch dekorierten Buden, die qualitativ gute Produkte anbieten. Nach dem Motto „klein, aber fein“ hat das Weihnachtsmarkt-Organisationsteam des Citymanagement-Vereins Eschweiler (Heinz Nießen, Klaus-Dieter Bartholomy, Michael Esser, Ines Tiede und Michael Engelbrecht) vornehmlich Indestädter ins Boot geholt.

Der Nikolaus kommt

Und die haben allerhand Leckereien, Dekoartikel, Accessoires und mehr im Angebot. Für den kleinen Hunger zwischendurch ist mit winterlichen Köstlichkeiten bestens gesorgt. Es gibt beispielsweise herzhafte Kartoffelspezialitäten in Form von Pommes und Reibekuchen, Fisch, Bratwurst, aber auch erlesene Weine, Liköre, Crêpes, Waffeln und vieles mehr.

Musik darf natürlich auch nicht fehlen und so ist an fast allen Tagen für Programm gesorgt. Start ist also heute um 16 Uhr mit Musik des Alleinunterhalters Peter-Heinz Arnolds. Selbstverständlich dürfen sich die kleinen Besucher auch auf den Nikolaus freuen. Zehn Tage lang hat man insgesamt Gelegenheit, die beleuchtete und bezaubernde kleine Budenstadt, die hoffentlich zum Ausflugsziel für viele Familien wird, stressfrei und stilvoll in weihnachtlicher Atmosphäre zu besuchen.

Im 300 Quadratmeter großen Zelt auf dem Marktplatz präsentieren 20 Hobbykünstler ihre handgefertigten Werke: Fotokunst, Bilder, Kappen, Stulpen, Schmuck, Grußkarten, Weihnachtsschmuck, Teddybären, Holzkunst aus dem Erzgebirge, Häkelarbeiten, Gewürze, Taschen, Kerzen, Engel, Räucherstäbchen und Duftöle sowie vieles mehr.

Verkaufsoffener Sonntag

Selbstverständlich gibt es auch ein Karussell für die kleinen Besucher. So haben Papa und Mama den Nachwuchs immer im Blick und können in aller Ruhe einen heißen Glühwein oder Punsch in der großen Schirmbar, die direkt unter dem großen und hell beleuchteten Tannenbaum steht, genießen.

Am Sonntag, 18. Dezember, kann man dann in Sachen Weihnachtsshopping zum Endspurt ansetzen. Die Indestadt öffnet am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre Läden und präsentiert eine Menge Geschenkideen. Einige Geschäftsleute verschenken übrigens ab sofort Getränkegutscheine, die man auf dem Weihnachtsmarkt einlösen kann. Zudem nimmt jeder Gutschein an einer Verlosung teil.

Wer noch einen Beitrag zum Bühnenprogramm im Rahmen des Eschweiler Weihnachtsmarkts leisten möchte, kann sich gerne an den Citymanagement-Vorsitzenden Klaus-Dieter Bartholomy wenden: Telefon 9770100.

Das Rahmenprogramm des Weihnachtsmarkts im Überblick

Freitag, 9. Dezember: 16 Uhr Eröffnung mit Musik des Alleinunterhalters Peter-Heinz Arnolds und Besuch des Nikolaus.

Samstag, 10. Dezember: 13 Uhr Jugendmusikschule (Klasse F. Milhaus); 17.30 Uhr Musik mit Phönix.

Sonntag, 11. Dezember: 15 Uhr Tanzshow mit der Tanzschule Simone Brandt; 17.30 Uhr Musik mit Phönix.

Dienstag, 13. Dezember: 19 Uhr Auftritt der Bovenberger Musikanten.

Mittwoch, 14. Dezember: 19 Uhr Die Kaafsäck; 20 Uhr Kröetsch.

Donnerstag, 15. Dezember: 19 Uhr Bovenberger Musikanten

Freitag, 16. Dezember: 16 Uhr Kita „Villa Regenbogen“ Dürwiß; 16.30 Uhr Schüler der Don-Bosco-Schule; 17 Uhr Vokalchor des Städtischen Gymnasiums.

Samstag, 17. Dezember: 13 Uhr Jugendmusikschule Trompetenklasse H. Effertz; 17 Uhr weihnachtliche Lasershow; 17.30 Uhr Musik mit Phönix; 20 Uhr weihnachtliche Lasershow.

Sonntag, 18. Dezember: 14 Uhr Bühnenprogramm der katholischen Kirchengemeinden (mit dem Chor der Realschule Patternhof, den Turmbläsern, der Caritas-Rasselbande, mit dem Kindergarten St. Josef Dürwiß, mit den Sternsingern, mit den Kindergärten St. Theresia und St. Antonius v. Padua und mit der OGS Don Bosco, der evangelischen Grundschule sowie den Inde-Singers); 17.30 Uhr Musik mit Phönix.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert