Eschweiler Turnverein feiert 150-jähriges Bestehen

Von: cheb
Letzte Aktualisierung:
14508624.jpg
Die Vorsitzenden Ute Jarzynski (vorne l.) und Hans-Josef Bülles (hinten r.) nehmen die Ehrungen vor: Anneliese Seeger wurde für 15 Jahre Mitgliedschaft, Renate Zimmermann für 40, Hanni Heidbüchel und Liane Gallus für 25 (vorne v.l.), Karl-Heinz Artz für 15 und Jürgen Buhrtz (hinten v.l.) für 25 Jahre gehrt. Foto: C. Ebener

Eschweiler. 2017 ist ein ganz besonderes Jahr für den Eschweiler Turnverein 1867 e.V. (ETV). Das 150. Jahr des Bestehens soll am Sonntag, dem 9. Juli mit einem besonderen Festakt im Talbahnhof begangen werden. Aber auch für die Zukunft ist der Verein gut aufgestellt, wie bei der Jahreshauptversammlung im Freitagabend im Haus Lersch klar wurde.

Das liegt nicht zuletzt an der finanziellen Situation. Im Jahr 2016 übertrafen sowohl Einnahmen, als auch Ausgaben, die Erwartungen. Unter dem Strich stand schließlich ein Plus von rund 3400 Euro, ein Zugewinn von circa 800 Euro gegenüber dem Vorjahr. Und auch für 2017 wird eine positive Bilanz erwartet.

Bezüglich der Anzahl aktiver Mitglieder konnte der Negativtrend gestoppt werden. 270 Mitglieder zählt der ETV aktuell, die mit „Engagement und Kämpfergeist“ neue Mitglieder werben. Das betonte der 2. Vorsitzende Hans-Josef Bülles.

Ein Rückblick auf das Jahr 2016 durfte nicht fehlen. Neben der Änderung der Satzung und der Vorplanungen für das Jubiläum standen auch viele Aktivitäten im Mittelpunkt des Resümees. So war die Männergruppe außerhalb der Turnhalle mit Wanderungen und einer Fahrradtour aktiv. Für die Senioren im Verein ging es mit einer Schiffstour bis an die Loreley.

Ein Highlight unter vielen war zudem der Präsentationstag des ETV in der Aula der Realschule Patternhof. Nicht zu Unrecht sprach Kinder- und Jugendwärtin Melanie Dohmen davon, dass das Publikum von der Showtanzgruppe Mystic regelrecht „verzaubert“ wurde. Der Auftritt stand dabei im Motto „Pandora Classics“ und orientierte sich an dem Kinohit „Avatar“.

Das Jubiläumsjahr soll selbstverständlich einige Highlights bereithalten für den Verein, der sich als „große Familie, die immer zusammenhält“ versteht, wie Dohmen sagte. Der Festakt am 9. Juli im Talbahnhof wird flankiert von einer Ausstellung vom 22. Juni bis 7. Juli in der Sparkassen Geschäftsstelle in der Marienstraße. Dazu wird von Helmut Förster und einem Rechercheteam eine Chronik veröffentlicht, die es „in dieser Art, in dieser Stadt noch nicht gegeben hat“, wie Bülles betonte. Außerdem freut sich der ETV bereits auf die Ausrichtung des „Showexpress“ am Sonntag, dem 19. November in der Kaiserhalle.

Auszeichnungen

Eine besondere Ehrung wurde Christina Gallus zu Teil. Die Übungsleiterin wurde für ihre besonderen Leistungen im Düsseldorfer Landtag gemeinsam mit anderen Vereinsvertretern ausgezeichnet.

Zum Abschluss durften auch die Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaften nicht fehlen. Vor Ort wurden Anneliese Seeger und Karl-Heinz Artz für 15-jährige Treue ausgezeichnet. Jürgen Buhrtz, Liane Gallus und Hanni Heidbüchel sind schon 25 Jahre aktiv. Eine besondere Ehre wurde Renate Zimmermann zuteil, die für 40 Jahre Mitgliedschaft mit der Goldnadel ausgezeichnet wurde. Ein klares Signal dafür, dass die Mitglieder des Vereines tatsächlich „eine große Familie“ sind.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert