Eschweiler Triathleten in Willich und Köln dabei

Letzte Aktualisierung:
8612700.jpg
Manfred Müllejans, Franz-Josef Bierfeld, Hans-Jürgen Wichert, Sandy Cürsgen und Gregor Oebel (v.l.) waren in Willich am Start.

Eschweiler. Bei der 18. Auflage des Willich-Triathlon waren auch wieder indestädtische Athleten am Start. Zum zweiten Mal wurde die Distanz „Willich 333“ angeboten. Die Teilnehmer durften dabei 300 Meter Schwimmen, 33 Kilometer Radfahren und drei Kilometer Laufen.

Für den Marathon-Club Eschweiler waren fünf Triathleten am Start. Den größten Erfolg feierte Sandy Cürsgen. Sie überquerte die Ziellinie nach 1:32,39 Stunden als dritte Frau im Gesamtklassement. Als Belohnung gab es einen Pokal.

Schnellster MCE‘ler war Manfred Müllejans nach 1:20,16 Stunden. Hans-Jürgen Wichert folgte nach 1:22,59 Stunden und Gregor Oebel nur 13 Sekunden später in 1:23,12 Stunden. Den erfolgreichen Saisonabschluss rundete Franz-Josef Bierfeld nach 1:25,58 Stunden ab.

Innerhalb von nur wenigen Jahren hat sich der „Cologne 226“ zur größten Triathlonveranstaltung in NRW gemausert. Für den Marathon-Club Eschweiler waren Gabi Zimmermann und Heinz Feilen auf unterschiedlichen Distanzen unterwegs. Heinz Feilen hatte sich für einen Start über die Halbdistanz (1,9 km/ 90 km/ 21,1 km) beim Köln-Triathlon-Wochenende entschieden.

Nach 5:02,29 Stunden überquerte Heinz Feilen die Ziellinie beim Schokoladenmuseum. Einen Tag vorher war Gabi Zimmermann über die Olympische Distanz (1,5 km/ 40 km/ 10 km) aktiv. Nach 2:29.45 Stunden erreichte sie das Ziel als fünfte in ihrer Altersklasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert