Eschweiler THW-Helfer sichern Kölner Archiv-Schätze

Letzte Aktualisierung:
thw3_
Durchforsten den Bauschutt nach wertvollen Archivgütern: Eschweiler THW-Helfer in Köln.

Eschweiler. Rund sechseinhalb Tage nach dem verheerenden Zusammensturz des Kölner Stadtarchivs wurde auch der THW-Ortsverband Eschweiler an die Einsatzstelle in der Kölner Südstadt gerufen.

Am Montag erreichte der Alarm gegen 20 Uhr die freiwilligen Helfer und bereits kurz danach machte sich Zugführer Gordon Sander mit der angeforderten Bergungsgruppe, bestehend aus acht Helfern, auf den Weg zur Severinstraße.

Der Einsatzauftrag lautete „Abstützarbeiten” und so machte man sich nach einer Einweisung in die allgemeine, sowie auch die bautechnische Lage an die Arbeit.

Rasch wurden die geforderten Sicherungsmaßnahmen im an die Schadensstelle angrenzenden Gebäude des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes erledigt und von den anwesenden Baufachberatern abgenommen.

Als weiterer Einsatzauftrag waren von den Eschweiler Helfern Kulturgüter des zusammengestürzten Stadtarchivs zu sichern. Dazu wurden die von einem Kettenbagger aus der Unglücksgrube heraufbeförderten Schutthaufen nach Papier- und sonstigem Archivgut durchsucht und entsprechend getrennt.

Am Dienstagmorgen endete dann gegen 9 Uhr für die Eschweiler Kräfte der Einsatz und nach einem ausgiebigen Frühstück man trat die Heimreise an. Gegen 12 Uhr wurde die Unterkunft am Florianweg erreicht und man war stolz über die geleistete Arbeit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert